Dreiundzwanzigste Vorlesung. Inhalt. Halsmuskeln. Seiten- und Vordergegend des Halses. Die grossen Kopfnicker und das von ihnen begrenzte Dreieck mit der Unter- und Oberzungenbeingegend. Die im Hals eingeschlossenen Körper- teile (Wirbelsäule, Speiseröhre, Luftröhre). Die Unterzungenbein- muskeln. Die Oberzungenbeinmuskeln. Halsmuskeln. Wir haben früher gelegentlich der Beschreibung des Kapuzenmuskels die Muskulatur und die Gestalt der hinteren Halsgegend studiert und auch einige Einzelheiten in Bezug auf den oberen Abschnitt des Seiten- teiles vom Halse, d. h. der schiefen Längsrinne, die zwischen vorderein Rand des Kapuzenmuskels und hinterem Rand des Kopfnickers liegt (s. Seite 163), angeführt. Es erübrigt noch die Untersuchung des unteren Abschnittes dieser Rinne und der ganzen Vorderseite des Halses. Wir müssen dabei von der Beschreibung der grossen Kopfnicker ausgehen, da sie den wichtigsten Formbestandteil für diese Körpergegend bilden und durch ihren Verlauf an der Vorderseite des Halses einen Muskelzwischenraum, ein scharf umschriebenes Feld bilden, in welchem wir die tieferen Muskeln leicht be- trachten können. Die beiden Kopfnicker (Sterno-cleido-mastoidei) liegen zu beiden Seiten des Halses und verlaufen von dem oberen Teil des Brustkorbes schief nach oben und hinten an den Grund des Schädels (19, Fig. 62). Der untere Teil des Muskels besteht aus zwei Köpfen, dem sternalen oder Brustbeinkopf, welcher mittelst einer starken Sehne von