VIII. Eine Pyramide. ß Die Treppen, die zu dem bedeckten Eingange an jeder Seite führen, scheinen neuere Zusätze , und vielleicht von Römern "zu sein. Unter der Pyramide befinden. "sich vier Zeichnungen zu Verzierungen von Friesen. Ein Wohnhaus in Gestalt von "zwei Pyramiden, deren jede oben wieder in zwei Theile getheilt, und mit Decken Verziert ist, mit einemin seiner Art schönen Portal, zu dessen Seiten, wider die Gewohnheit der Aegyptier, Pilaster stehen. ' X. B Z a t z. Um den Liebhabern auch "zu zeigen, wie man gegenwärtig in Aegypten baut, theilen wir ihnen dieses Gebäude mit, an "welchem man noch immer einige schwache Spuren des alten Aegyptischen Geschmacks findet. [Tnter demselben befinden sich als Zugabe zwei Sessel, ein Lehnstuhl und ein Tisch , welchen letztem beiden man ihren Ursprung leicht ansieht.