Wagner , Johann Georg. Eine bedeutende Anzahl von Zeichnungen dieses Meisters ist gestochen, nur darf man ihm nicht die Blätter nach Zeichnungen der Maria Durothea zuschreiben, was geschehen ist. Folgende Blätter gehen eine Auswahl: Folge von 2 Blättern, angeblich nach Wagner, nämlich: Der Rattengifthändler; der Marktschreier. J. G. Wagner inv. C. 1-1_ Holzmann sc. In Crayon-Manier und roth gedruckt, fol. Eine Folge von 20 Landsehaftsstudien in Zeichnungsmanie, radirt und mit Holzplattcn überdruclst. Diese Blätter finden siul; im Camayeuwerk von C. F. Holzmann, unter dem Titel: Ahrlrü_ cke in Helldunkel nach verschiedenen Meisterzeichnungen etc Das ganze höchst seltene Werk enthält 116 Blätter. Jene nae]; Wagner sind in 8. und 4. Vue des Environs de Meissen, lißlätter von Weisbrodt radirt und von Daudet und H. Guttenberg mit dem Stichel vollendet: H.7Z.5L., Br.gZ.ÖL. Vue des Environs de Doblen en Saxe, 4 Blätter. H. Gutten_ Berg sc. In der Grösse der obiäen. Vues pres de Tharand. 2 B ätter von Darnstedt, qu. fol. Sechs Ansichten um Meissen in Sachsen. J. A. Darnstedt so J. G. Müller ä Dresde exe., fol. ' Eine Gebir s- und eine flache Landschaft. Thiele fee. Schön radirt, gr. qu. Vier Blätter mitVieh ruppen in der Manier von J. Roos. Van J. M. Frey güt radirt, lä. qu. fol. Folge von 8 Landschaften auf vier nummcrirten Blättern. L IVL Frey fecit, qu. 4. Vlier Blätter mit sächsischen Gegenden. M. Balzer sc., kL u. fo . q Zwei Blätter mit Viehgruppen, von J. Th. Prestel in Zeiqlh nungsmanier gestochen, Zwei schöne Landschaften: Um egend von Basel; sächsische Landhäuser. Helman se., de Mechei exc., ltl. qu. fol. Vier Blätter sächsische Landschaften mit Häusern, Figuren und Thieren. Grossmann et Thoenert sc., (In. 4, Folge von 12 Blättern, unter dem Titel: Landschaften nach Zeichnungen Von F. Kobell und J. G. Wagner. Enthaltend vier Ovale, qu. fol., vier Gebirgslandsehaften, und vier Friese, fo] Folge von fünf malerischen Ansichten um Dresden. Radim; von Weisbrodt und vollendet von J. Aliamet, au. fol. Folge von vier nummerirten Landschaften mit sächsischen VVQL lern und Dörfern. Matthieu sc. 1772- Ch" Bfisan, qu- fül- Folge von drei Blättern: Source (l'eau plttoresques, Kocher pittoresque, Pont et Chute d'eau pittoresque. Piquenet sc. APnris chez Basen, fol. I. et II. Vue de Pirna. Schone Landschaften mit WasserfäL len, Figuren und Thieren. R. Daudet sc., gr. qu. fol. Grosse Landschaft mit Bergen und Figurerh H_ F, Laurin 8c r. u. fol. ' g (Zwei Landschaften, die eine mit Iiühen, Schafen, Ziegen etc die andere mit einer Bäuerin, welche das Wickelkiild hält. C, H" (H0lzmann) sc. In Crayon-Manier und roth gedruckt, qu. fu] Zwei Gebirgslanclschaften, die eine mit einem Eremitcn, die andere mit einer Bäuerin auf der Brücke. C. B. Schwanz f. h! Bistcr gedruckt, fol. Zwei Landschaften mit Figuren und Thicren, Boötius 5m gf. qll. 41 '