I6 Slradanus , Ä Johannes. Zaccharias die Anna umarmend, gest. von Ad. Cnllaert. Die Verkündigung lVlariii, ein Altarbild einer Kapelle in Monte Oliveto zu Neapel, wo er die Geheimnisse Mariens in Fresg-(Q malte. Die Anbetung der Könige, 1537 für die Capelle eines Palastes am Thore nach Pinti zu Florenz gemalt, jetzt verschollen. (irrst von C. Galle. Johannes betet das Jesuslsind an, rechts Maria, gest. von I], Goltzius. Maria mit dem Kinde und dem hleinen Johannes, gest. w", H. Cmltzlus. Madonna mit dem Iiinde, und Heilige mit Engeln: Delicine_ virginitatis. Gest. von R, Sadeler. Die Taulc Christi. In der Sahristei von St. Maria Nuvella zu Florenz, von Baldinucci erwähnt. Es gibt einen Stich der Taufe Christi, mit der Adresse des Ph. Galle. Passio, Mors et Resurrc-ctio D. N. Jesu Christi. Das Leiden der Tod und die Auferstehung des Herrn, 40 ßliittcr, mit Stradalp; Bildniss. Unter jeder Darstellung stehen vier lateinische Verse, Gest. von Ph. Galle und A. Cullaert, mit Dedicatiun an den (hin dinal Ferd. Medici, qu. fol. Das Leiden Christi. 21 Blätter von Ph. Galle, mit Elnfüssun- gen, gest. von Ph. Galle. Dieselbe Passion ohne Einfassungen. Christus treibt die Verkäufer aus dem Tempel, zu Baldinuccig Zeit in S. Spirito zu Florenz, und wegen der Menge von nah drucksvollcn Figuren bewundert. Eine solche Darstellung hat Ph. Galle gestochen. Das Abendmahl, Oelbild zu Monticeli, von Baldinucci erwähnt. Das Abendmahl des Herrn, Zeichnung in der Sammlung des Erzherzogs Carl zu Wien. Christus befiehlt den Jiingern das Osterlamm zu bereiten, gegh von Malleryn Judas empfängt von den Hohenpriestern die 50 Silbcrlinge, nach einer Zeichnung gest. von Mallery. Christus im Oelgarten, nach Baldmucci für das Kloster d; Chiarito zu Florenz gemalt. G. Galle hat eine solche Darstellung gestochen. Christus vor Pilatus, Zeichnung in der Saminl. des Erzher. zogs Carl. Ad. Collaert hat eine solche Darstellung gestochen. Ecce homo, gest. von J. Callot, 1615. Die Geisslung Christi, gest. von H. Wierix, in zwei trcrschie- denen Darstellungen. Ein Gemälde ist in der Gallerie zu Wien Das Schweisstuch mit drei Engeln, Zeichnung in der Samml, des Erzherzogs Carl zu Wien. Christusam Kreuze zwischen den Mördern, wie ihm cinlinechg den Schwamm reicht, figurenreichee über lebensgrosses Bild in St. Aununzinta zu Florenz, von C. van Mander, Baldinucci, und in den Guidas erwähnt. da dieser Bild noch vorhanden, und a]; Meisterstiick des Künstlers zu betrachten ist. Ph. Galle stach die Leidensscene mit der Schwammreichtmg. Auch Ad. Collaert stach Christus am Breuze. Der Leichnam des Herrn von den hl. Frauen und von Engeln beweint, gest. von R. Sadeler. Die Auferstehung, gcst. von A. Collaert. t