286 Rodriguez , Alfonso. Bodriguez , Alvar. Imperatriee ist einer von diesen. Als sein Hauptwerk erklärt man den Gichtbrüchigcn zu Bedestha in S. Cosino de' MEllICI. Christus, in hlitte des Bildes mit seinen Jiingern, eine majestätische Ge- stalt, spricht die Worte: Steh auf und geh. Die Umstehenden sind alle in lebhafter ßeiveguiig, von Staunen ergriffen. Auf ei- nein Papierstreifen steht: Alonso Rudriguez 1614. In S. Elena de Cunstaiitiuo ist eine bewunderte Darstellung des Iiindermordeg. und in der Pllirrliirche von S. Lorenzo die Madonna della Provi- deiizzi eines der Hauptbilder der Stadt. Die Grahlegung in S. Ong. frio hat durch""iingeseliiclste Restauration verloren. In S. Flllppg Neriist ein Bild der Madonna (de' uiiraßüli) mit St. Johann und Nieolaus, welches allein den Iluhin des DIalei-ssiehern lsminte. In einem Oratorium dieser Hirche sieht man zwei schiinc Darstellun- gen aus der Legende des liirchcnbeiligen. Der heilige Carl in de, liirche dc' Crocifcri ist ein ltleincrcs, mit, ausserorrleiitlicliciii Fleissg behandeltes Bild, und unscliijtzbzir nennt man die Auferstehung in Basieo. In der Sakristei der Kirche de] Purgatorio sind zwei ßiL der, von welchem das eine einWVuiider des hl.Anton, das andere ein solches der heiligen Rosalia vorstellt. Der heilige Joachim und Sg_ Anna in der Collegiatliirchc des Heiligen, St. Augustin in der Hir- clic dieses Heiligen, 1632 gemalt, das grosse Bild der Marter des h]. Lorenz und die heil. Jungfrau in S. Francesco, sind ebentkill; trefllicli zu nennen, nur hat das grosse Martergemälrle durch un_ geschickte Herstellungsvcrsuche gelitten. Von vortrettlicher Ei-[ML tuiig sind aber drei andere Bilder iin Oratorium der Kaufleute bei St. Fiwinceseo, die Geburt und die Taufe Christi, und eine Seßm, aus dem Leben des Iiirchcnheiligen vorstellend. Erwiihnenswerih ist auch die Darstellung der hl. Jungfrau in der Bruderschaft des heil. Jriliob, ein Bild von ausserorclentlicher Frische der Färbung, In der Iiirehe der Priester sind die Apostelfürsten von ihin gemalt," bei St. Ilochus die Marter derselben, in der Kirche della Latina Darstellungen aus dein Leben des heil. Placitlus, im Befectoriunl der P. P. C-assinesi die Flucht in Aegypten, lauter schöne Bilder, In der Sahristei des Domes sind die Gemälde mit Daniel und H3. bnhuh im Gefängnisse, "die Hochzeit zu Cana. und Luth mit den Engeln bei Tische zu ruhinen, besonders das letztere der schönen und harmonischen Färbung wegen. xlm Archive des iCapitels ist neben anderen besonders David mit der Harfe berühmt. Das hel-r- liche Bild des Abendiuahls, welches Alfonsn im Refectorium vQn S. Maria di Giesu in Oel an die YVand malte, ist zu Grunde ge- gangen. Es war (40 Palmen lang. Gleiches Schiclisalliatte ein bß- wundertes Bild der Geburt Christi, welches mit der Iiirche Sffnm- niaso zu Grunde ging, so wie mehrere andere Bilder iu der Con- fraternitii de' Drogliieri, in S. Cainillo u. s. w. In der Gallerie des Paliastes der Senatoren war bis 1'283 ein vom Senate bestelltes Gemälde, welche Cain und liea vorstelltmdie angeblichen Gründer von Messina. Dieses, Bild ging beim Erheben zu Grunde. In S. Huccq bewahrt man auch ein sehr schönes Gouachegemälde, Welches die Pictä vorstellt. Rodriguez starb 16.18 in Messina. Lanzi erwähnt seiner kurz, unter dem Namen A. lämlerigo. Ausführlich handeln die Menlurie de" pitturi messinesi. Messina 1821- p- 109. Luigi ist der Bruder und Bernardino Sohn dieses Künstlers. Bodrigußz, AIVÜP; Bildhauer, wahrscheinlich Verwandter des oben erwwsilmtcu Alfunso Budrigmxez. Er zxrbeilete mit diesem 1413 in dur Fagsade der Cathedrale von 'l'oledo.