Meister , welche? er mit der rechten Hand trägt, und die Hcllebartle an: rec iten Arme. i) St. 'l'humas, en faee, mit dem Buche in der Linken, und das Schwert in der andern. h) St. Jacobus Ininor, nach rechts gehend, mit dem Kopfe nach vurnß In der Linken hat er das Buch, und in der anderen Hand das Winhelmaas. l) St. Simon, nach linlss gerichtet, lehnt sich mit der Lin- ken auf die Säge, und trägt mit der rechten Hand ein Offenes Buch. m) St. Judas Uiaddiitis, nach links gerichtet, die Iieule in der Rechten und das Buch in der andern. n) St. Mathias, im Profil nach rechts gerichtet, trägt ein of- fenes Buch und Brillen mit der linlsen Hand, mit der er zugleich auch das Kreuz hält. Mit der rechten Hand fasst er den Mantel. Diese Figuren der Apostel sind schön und geistreich, in den Hüpfen voll Naturwahrheit. Aeusserst selten. 13) 29) Die 12 Apostel, stehend, jeder unten in der Mitte de; Blattes mit F. V. M. bezeichnet. H. 5 Z. 5 L., Br. 2 . a) St. Peter, cn Face, etwas nach rechts gerichtet, hält in der Linken einen grossen Schlüssel, und macht mit der andern eine (jeberde. b) St. Andreas, en face, hält das Kreuz mit den beiden Ar- znen, das auf seiner linken Schulter ruht. c) St. Jacobus niajor. d) St. Johann, en faee, exorciret den Dämon, der in Gestalt eines Drachen aus seinem Kelche steigt. e) St. Philipp, fast en face, etwas nach rechts gerichtet, trägt ein Buch unter dem rechten Arme, und mit der an- dem Hand den Stock mit dem Kreuze. f) St. Bartolomäus. g) St. Matthäus. h) St. Thomas. i) St. Jacobus minor, in Dreiviertelansicht nach rechts ge- richtet, mit dem Winkelmaas in der Linken, und das offene Buch in der andern. h) St. Simon, en face, die Säge mit der rechten Hand hal- tend, und in der andern das Buch, in welchem er liest. l) St. Judas Thaddäus, in Dreiviertelzmsicht nach rechts ge- richtet, triigt das oFfene Buch mit der Linken, und in der andern die Heule. m) St. Paul, in Dreiviertelansicht nach links gewendet, trägt das Schwert in der Rechten, und ein offenes Buch in der andern Hand. 50) St. Michael tritt den Dämon mit Fiissen und stösst ihm die Lanze in den Rachen. Dieser hat einen Schild am linken Arme, und die rechte Klaue legt er an eines seiner beiden gmsscn Hörner auf dem Iiupfe. Das Zeichen ist unten in der BIitte. u. 7 m. 4 z. 2 L. 51) St. Johann der 'l"äui'er, stehend, von vorn gesehen, deutet auf das Lamm, das auf dem Buche liegt. Weiches er mit dem linken Arme trägt. Das Zeichen ist unter! in der lYlilte. H. (j Z. 10 LU? Br. 5 Z. 6 L.? Im ersten Drucke ohne