Marc - Bichardj Flor. de bert-Dumesnil P. gr. franc. I. 219, dass er unter dem Namen De La Mare-Richard bekannter war. Dieser Maler und Bupferstecher wurde gegen 1650 zu Bayeux geboren, und aussertlem wciss man fast nur, dass er 1671 Mitglied der Akademie geworden und 1718 zu Versailles gestorben ist. Er malte Bildnisse, deren Edelink, Vermeulen u. a. einige gestochen haben. Robert-Dumesnil beschreibt 18 Blätter von seiner Hand, die man sonst nirgends verzeichnet findet. Die erste Gattung erinnert viel an die Blätter des J. Lutma, die unter der Benennung Opus mallei, les travaux au maillet, bekannt sind. Die zweite Partie ist im Geschmacke des J. Morin behandelt, und die andern erin- nern an die lfladel des Livens. 1) Ecce homo, Büste des Hcilandes in drei Viertel Ansicht mit nach dem Himmel gerichteten Augen. F. de La lNIare fec. 1650. H. 10 Z. 2 L., Br. a Z. 1 L. 2) Die heil. Jungfrau mit auf der Brust gekreuzten Händen und nach oben gerichteten Augen, en facc. F. J. D. L. Mare inv. sculp. 1655. H. 12 Z. ß L., Br. 10 Z. 8 L. lm zweiten Drucke ist der mit zwei Fruchtguirlantlen gezierte Cartouche unten am Oval nicht mehr zu sehen, und dann liest man: F. J. de la Mare in et sculp. 1655. 5) Eine Folge von 16 Phantasieköpfen im Geschmaeke Livens, ohne Numern und Zeichen. H. 5 Z. 9 10 L., Br. 2 Z. 8 n L. 4) Das Froutispice. Zwei Genien, einer zur Rechten "sitzend. jener links mit einer Cartouche, in welcher steht: 'l'ES'l'ES diffcrentes DE LA MARE Excellexit Peintre. Dieses Blatt scheint nicht von unserm Iiiinstler zu seyn; es erinnert an die Nadel des P. Ferdinand. 5) Ein bartiger Alter, en face, mit einem Turban. 0) Ein junger Mann mit auf die Achsel fallenden Haaren und einer Mütze, in drei Viertel Ansicht nach links gerichtet. 7) Eine Alte im Profil nach rechts gewendet, auf dem liopfe reiche Draperie. 8) Der lachende Alte, nach rechts gerichtet und in drei Viertel Ansicht. Er hält die linke Hand zur Faust geschlossen und die rechte steckt er unter das Kleid. 9) Die Alte en face, nach rechts geneigt in Aufmerksamkeit. Auf dem liopfe hat sie ein leichtes Tuch, das links herab- iällt. 10) Der Kapuziner in dem auf seinen Iinien liegenden Buche lesend. 11) Der Bettler, in drei Viertel Ansicht nach rechts gerichtet, mit spärlichen) Barte und einer liappe auf dem liupfe. 12) Der Alte im Mantel und mit blossem liopfe, nach rechts erichtet. 15) Der Alte en face, mit starkem Barte und blossem Kopfe. nach rechts blickend. 134) Ein Militärsmann, auf dem Iiopfe die Mütze mit einer AgraEe, und am Mantel das Ordcnsband. Er blickt in Aufmerksam- keit nach links. 15) Der Alte im blossen Bopfe, in drei Viertel Ansicht nach rechts gewendet, in einer Art Chorrock. 16) Die lachende Alte, ohn efähr in drei Viertel Ansicht nach links gewendet, die Hauilxe auf dem Iiopfe. 17) Der bärtige Alte mit geöffnetem Munde und einer Mutzo auf dem Kopfe, en face.