Lan dry , Picrre. Lan dseer , Edvvin. 271 [ii-lndfy, Pierre, Kupfersteeher, dessen Gebiirtsjahr_ nicht be- kannt ist. Einige lassen ihn 1630 oder um 1650 zu FWIS daSl-icht der Welt erblicken, und diese setzten nach 1698 seineg Thätäglieig ein Ziel. Da c en will Basen Wissen, dass Landry 1 77 ge orcn wurde, und äags er zu Nanterre 174i starb. Diese beideirAnga- beii scheinen indessen auf einer Verwechslungen zweier hunstler. eines Franz und eines Peter Landry zu beruhen, und von diesen soll Franz um 1650 gelebt haben. Somitist Franz der ältere Kunst- ler dieses Namens, der vielleichtigegen das Ende seines Jahrhun- derts gestorben ist. Dieser Franz stach nach verschiedenen Mei- stern, aber man kann die Blatter beider Landry nicht genaue sondern. Peter Landry stach ebenfalls eine bedeutende Anzahl von Blät- tern, nach eigener Coinposition und nach fremden Meistern, und darunter sind mehrere sehr schätzbar,_ Seine Bildnisse sind mit festem Stiehel und mit Feier Nettigheit behandelt. Die meisten- Blätter sind in grossem ormate. 1) Die heil. Familie, recäits Elisabeth und Johannes?! der dem liinde das Kreuz reic t, nach An. Carracci' gr. . rund. 2) Die Geburt Christi, nach Procaccini. , , 5) Die Sainariterin nach Albano. 4) Die Cananiicrin: nach Carracci. 5) Der Kopf des Tiiufers Johannes, nach Carracci. (S) Das Naehtmalil zu Emaus, nach Titian. 7) St. Hieronymus, ohne Angabe des Malers. 8) Die Marter des heil. Bartoloinäus, nach Spagnolet, mit Landry excud. bezeichnet. 9) Ein grosses allegorisches Stück, These. dem Herzog yon Or- leans zugeeignet; in zwei Platten bestehendß 10) Einehzigeunerlfamilie, im Winter auf dem freien Felde. Ko- misc e Darstel ung. 11) Der Arrnbrustschiitze, in Massen? Manier. 12) Die heil. Jungfrau sitzend, wie sie vom Jesuskinde umarmt Wlfld; mit L. F. bezeichnet, was Landry fecit bedeuten sol . 13) Das Bildniss Ludwigs XIV. 14) Michael Antonius Baildraud, Parisinus Pictor. 15) Dr. Abel Brunyer, Ducis Aurelianensis medicus. 16) Hieronymus Valvasorius, Ord. Eremit. S. Aug. Prion. 17g lSatei-Kßernhard äe Bai, in gvaler Einfassung. , 18 er apuziner osep , 170 . 19) Bildniss des Herzogs Regenten, 1718. 20) Alexander Sallet, Senator. Landry, Franz, s. den obigen Artikel. Lülldsbßrg, ßuyferstecher zu Stockholm, der durch Bildnisse be- kannt ist, aber wir wissen nicht, wann er gelebt hal- 1) Peter Aulaeville, Bürgermeister zu Stockholm. 2) Dessen Tochter, beide nach Scheffel. 5) Peter Tilläus, Gottesgelehrter. (i) Olans Tilläus, Gottesgelehrter. 5) Oluus Eckmanns, Pastor ZXJLFBlAlLIIL LandSßllnßßka s. Glantsehnig, 7 Landseer, Edwln, berühmter Malen zu London, wurde um 1798 geboren, und seine Bildung zum Künstler verdankt .9? grössteii- theil; sich selbst und seiner genauen Beobachtung der Natur, der