216 Knpetzky , Job. Chr. Kuster , Conrad- exliibens imagines Servatoris Jcsu Christi ejusque parentum et apostoloruin etc. aere incisae a J. J. Haidio. J. C. Füssly hat sein und des G. Ph. Bugenäas Leben beschrie- ben. Auch in Füssly's Lexikon, in Dlabacz böhmischem Künstler- lexicon und besonders in Jäclfs Pantheon sind weitläufige Artikel über ihn zu lesen. Bei letzteren ist ein langes Nlerzeicliniss von Gemälden des Künstlers. S. auch unten Iiupetzky-lYIüller, die ,Schiiler von Iiubetzlsy. Hupetzky, Johann Chrlstian Frlßdrlßh, s. den obigen Ar- tikel. Hupetzky-Müller, Beiname des Gabriel Müller von Ansbach, 'eines der besten Schüler des Jph. Iiubetzky, von welchem die guten Draperien in den Bildnissen des Meisters herrühren. Andere Schii- 1er desselben sind: Joh. Andreas Brendel, Samuel Gottlieb Hau- rieh, Johann Noah von Bemmel, Franz Ignatz Roth, Conrad Mannlich. HUPfCP, S19 Iiupferstecher, der in Wien bei Schmnzer seine Kunst erlernte. Von ihm fanden wir erwähnt: 1) Der Dorfmarkt, mit dem Pendant nach Ferg. 1 2) Das Bildniss von Spinoza. Kupfer, Henrlette, Malerin zu Berlin, eine jetzt lebende Künst- lerin. Sie malt Bildnisse. Dann hat man auch Copien von ihrer lland. Im Jahre 1832 copirte sie aus einem unbekannten italieni- schen Gemälde des k. Museums das Portrait eines Kindes. Hüflgßr, Jüllann Dallld; Iiupferstecher zu München, wo er in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts lebte. Er stach nach Beich u. a. Hurt, JOSßpll, Maler in Freiburg, ein Künstler unserer Zelt. Es finden sich verschiedene Genrestücke von seiner Hand. HUTZH JOSCPh, Maler zu Wien. wo er clen Titel eines akademi- schen Kiixlstlers führte. Er starb daselbst 1827 im 59. Jahre. HIITZ, AlOlS, Lithograph von Passau: wurde 3797 geborep, und um 1335 verfolgteer auf cler Akademie der Künste 1n München seine weitere Ausbildung. Kurz von Goldenstein, F 111111, Maler von_ Laibach; _wur'de 1807 geboren; ,sein Kunst übt er zu 5h Mwhaßl 1m Sallbvrglsßhon. HIIIZTOCIC, Üarl Eduard,_ Maler und Dekorateur, _der um 1g13 in Berlin arbeitete. Er heferte auch Zelchnungen m schwarzer Kreide. i Johann V81], der Glasmaler, Person mit J. Avan Cuyßk- Busch , Eine dessen Ticozii erwähnt, ist Hussel, s. Iiüsel, Hussens, s. liuffeus. Huster, Conrad, Maier von Winterthur, wurde um 1750 ebow wen, und. seine Kunst übte er in dßnfzrsten Jahren in Hoäand. E; malte da Bildnisse. Im Jahre 1766 ems er in die Heimath w- Yßßk, und da malte er auch Landißhaftcn. Starb um 1802-.