Heudeneris , Nicolaus. Hcur, Joseph Cornclius. 165 2) Le concert rustique, nach demselben. S) Le repos de fauclieurs, nach Lingelbacli. 4) Das Bildniss des van Steeiysitzeiitl am Tische mit der Pfeife, nach J. v. Steen- 5) Das Bildniss der Margaretha de Goyen, sitzend am 13511118 mit Glas und Bouteille, nach demselben. I Ü) Le buveur täisant rubis nur Pongle, nzicli Van Stavereil- 7) Vaisseau de guerre anglais, nach Flotte de St. Joseph. 8) Le soleil couchant, nach demselben, mit Audouard gestochen. Hßlldeneriss Nlßülaus; ein Iiiiiistler, dessen Name auf dem py- ramidenförmigen prächtigen Broiize- Ciboriiim der Marieiiliirclie in Lübeck steht, neben jenem des Guldscliiiiicds Nicolaus l-himheser. Fiorillo II. 128 setzt bei unserm IiLinstlei' den Beineinen Figillus, was kaum richtig ist. Er ist wohl der Figllluß. Müdellllflä de? das IN-lcdell in Thon oder Wachs dazu gemacht hat. Dieses YVerli wurde 1479 vollendet, gegenwärtig ist es aber in riiinirtein Zustande. Heuer, Wv, Lithograph, ein jetzt lebender Iiiinstler. Bildniss der Maria Stuart. Der Tod des Poniatowshy, nach H. Vernet. HGUIIIEIIIII, GBOTg Daniel, Zeichner undliiipferstectier ZtlNldfll- bei-g, der 1691 geboren wurde. Er arbeitete in der erirulmieii Stadt und in der Folge wuixle er Branileiibiirgiscliei- IÄOHZMAPiIäT- stecher, bis er 175g starb. Il-jr stach llellersEnumerzitio stir- Pium heliret. (äottingae, 1742; auch in dessen lcasciculis iconum anatom. sind Blatter v_on Heuinaiui. , "y Die Fyiedcnslnahllßlt, nach dein grosscii Geinalde Saiidrarts in Nürnberg. Georg II. von England, gr. fol. Bildniss der Frau Sandrartin am Tische mit buliiiietierlingen etc. nach Desinarees, fol. Andere Bildnisse nach Desmarees, lienliel, C. lVliiller, Belaii u. ü. Das Stiickschiessen vom Jahre 1'555 mit 12 liupfern, gr- 501- HBUHIEIUII, JOB]. P3111, nicht Johann, Iiupferstecher und" Bruder des Obigcn, eigentlich mehr Dilettant, der nur etliche Blatter lie- ferte. Starb 1756 im ÖÖ. Jahre. 1181111181111, Johann ChTiSIZOPh, Maler, dessen Lebensverhält- nisse unbekannt sind. Hcumann, Jakob, Architekt, der wohl ebenfalls zur Familie der obigen liiiiistler gehört. Lebte um 1755- Heunert Friedrich, .Maler von Spest, studirtegzub Düsseldorf in Schirmen: Schule; und widmete sich VUYZIIISSYVCISC denlandsrchaft- haben Darstellung.' Im Jahre 1854 sah mein auf der Byerliner kunst- ausstellung eine Ansicht vorn Apollinarisberg bfil llPluFfgenv 9m Bild von ungemeiner Klarheit. Heunert scheint in die lftläüäiapiltäil Scheurgnis getreten zu. seyn. Sehr freundlich sind seine XVa Pa1.thien_ denselben Weg, wie sein ÜMeister, im sel Name ist bereits bekannt. . Heer, Joseph. Cornelius d , Maier, der im; iltiztwerpen äß 'b0'r'en' und von P. Snyers und P. Hurenians unterrichtet "Hine- Er malte Historien und Genrestiicke , iinil_ an der Aliildlflnäe esfälfccr Geburtsstadt war er Professor. der Architektur im F1" P ' Er starb um 1770-