494 Frczza , Johann Hieronymus. sage de Parchitecrure, 1757-59, 3 Vol. mit 114 Iiupfßm. ein ge- schätztes Werk, das man aber in der gweiteu, correlstercn Ausgabe von 1769 verzieht. Die Elemens Ide zfterdotumie von 1759 uncl 17m sind nur ein Auszug. In den IiIeinmrcs de 'l'revziux, Sept. 1709 und 1711 sind von ihm Remprqucs sur les traitös d'architecture cle Corexxxoy und im Mercur-e de France 1754- isir "Lettre concernant les ubservatiuzls de bM. Leblanc. sur Parchiteculre (les öglises an- cienncs et modernes. Er gab auch noch andere Werke heraus , die in der Biographie universelle XVI. 61 verzeichnet sind. Als Ingenieur wurde er zu St. Malo und St. Domingo beschäftigen E;- al-bci- tete daselhst an einer Charta, die 1724 gestochen wnrrle und ob- gleich nur klein , deuGeugraphen doch gute Dienste leistete. Nacll seiner Rückkehr wurde er Ingenieur en chef zu Philippsburg zu Landau, hierauf Fortifiliations-Direlstur in Bretagne und zu Brest starb er 1775. FIGZZQ, 1011111111 HIGPOIIYITIUS, Iiilpfmzätecher mit der Nadel und dem Grabsticliel, wurde zu Canemorto bei 'I'iv0li 1659 geboren. Er studierte seine Iiunst zu Rom unter A. von Westerhout, unter dessen Leitung er in beiden Stichgattungen bald grusse Fortschritte machte. Er lieferte eine beträchtliche Anzahl von Blättern, die viel Annehmlichlieit besitzen , zuweilen aber wenig Iiraft. Frezza lebte noch 1'228. Das Urtheil des Paris, nach C. Maratti, sorgfältig gestochen, gr, u. fol. Dicia Himmelfahrt Mariä, nach demselben; scliätzhar, gr. fol. Die heil. Familie, nach N, Berretoni, fol. Die Gallerie Verospi , von Albani gemalt, und nach P. de Petri's Zeichnun en, 1701, 17 B]. in verschiedener Griisse, fol. und gr. ful. Iglerkwiirdig. Hl. Familie mit vier Figuren, nach Rafael. Ecce Maria . . . , . . mundi, gr. fol. Maria unter dem Baume das Jesuslsind saugend, nach L. Car- racei,_fbl. Schön. Die heil. Familie, nach C. Maratti, gr. qu. fol. Im ersten Dru- cke vor der Adresse des J. Frey, und dann sehr schön. Die Ruhe in Aegypten , nach Correggio, unter dem Namen Cin- gara bekannt, gr. fol. Sitzende Madonna auf dein Throne, nach einem alten Bilde r. fol." Diä lAusgiessnng des heil. Geistes, nach Guido, k]. fol. und se ten. St. Vincenz von Paula errichtet einen Missions-Orden , nach A. Milano, kl. fol. Die Gemälde der St. Annakapelle in Madonna di Monte santo, nach N. Berretoni, 10 Blätter, fol. Die Darstellung im Tennpel, nach P. Sancti Fanti, gr. fol. mit Dedieation an den letzteren. Polyphem auf. seinem Felsen und Galathea auf dem Wasser, nach S. Badaloeehio 170.1, gr. qu. fo]. Das Urtheil des Paris, nach Maratti, gr. qu. fol. Gutes Blatt. Polyphem Wirft ein Felsenstück nach Aeis und Galathea, nach demselben. Schöne Gegenstiicke. Die heil. Familie mit dem antiken Altar, vorne die Wiege, nach Rafael. D12- älrosse Plafond in der Ignatiusliirche zu Rom, nach A. Puzzo, fol.