558 Duflos , Picrre. Dufoxlr , Natnle. den vorrseiner Hand 12 verschiedene kleine Ansichten llom's mit der Dechcatlon an den Herzog von St. Aignau erwähnt; sicher die erwähnten Vignetten. DÜHÜS: Planes ein Französischer Iiupferstecher, der 1751 zu Lvon geboren wurde. Er stach Vignetten für Dorat's VVCPliC und gab folgende Sammlung heraus: llecueil d'Esta1npes, representant les grades, lßs Rangs et les Dignitcs suivant le costume de toutes les Nations existantes. Paris, Duflos, 1730. g V01. ful. 261, Blätter, schwarz und colorirt. Noch besitzen wir von Dnflgs; Abröge de l'histoire universelle en fig. etc. dessin. par lVIonnet et grav. par Duflos. Paris 1785. 5 Vol. gr. 8. und 4. Ticozzi nennt _den Herausgeber der Costume Augustin Dnflos. DUHOS, PlIIlOIlIGIJS, Landschaftmaler von Paris, wo er auf der Akademie seine Studien machte, bis er nach Erlangung- des ersten Preises als k. Pensionär nach Rom ging, wo er unter de Troy mehrere Jahre studierte. Er starb auch in dieser Stadt um 1740, etwa 36 Jahre alt, und daher kann er mit dem P. Dullos des Gan- dellini nicht Eine Person seyn. Dieses ist Pierre Duflos, der noch um 1760 arbeitete. DufÜl-lr; AugllStinß, Mue-y Blumenmalerin zu Paris, wo sie 1797 geboren wurde, und bei Redoute die Kunst erlernte. Sie malt in Wasserfarben Blumen, besonders Thiere und naturhistorische Ge- genstände. Dufour, Sehma und Melanie, Mlles., Miniaturmahrinnen m Paris, aber von Cherbourg gebiirtig. Sie malen Bildnisse in ar- chitektonischen und landschaftlichen Umgebungen. Dllfüllr, C311 NICÜlaUS, ein französischer I-iupferstecher, um die Mitte des vorigen Jahrhunderts geboren. Er stach Landschaften und Ansichten, worunter zu erwähnen: Zwei Aussichten von Trepont in der Normandie, nach P. Ha- ekert. Die Arche-Brücke, nach Loutherhourg. Ein neapolitanisches Schiff auf derllhede, mit Dupin gefertigt-t. Landschaft mit einer hölzernen Brücke, nach L. Grevenbrock. Zwei Ansichten von Meuse, nach A. Rademalier. Ansicht der Stadt Cleves, nach Jan Ten Compe. Le herger constant und le gargon jardinier, 2 Blätter nach E. Jeaurat. Petite chasse aux canard und preparatifs pour 1a peche, 2 Bl. (S. auch Natale Dnflos.) DODfOIIP, P. 0., ein Iiupferstecher um die Mitte des vorigen Jahr- hunderts. Im Cabinet Paignon Dijonval werden ihm folgende Blät- ter zugeschrieben: ' Premiere et deuxierne vues du pont de PArche pres de Ilouen, nach Ph. Hackert. S. auch N. Dufour. DUfOUY, Natale, ein Iiupferstechcr, desseri Ticozzi erwähnt. Nach Angabe dieses Schriftstellers wurde N. Dufour zu Abbeville 1725 geboren und zu Paris von Aliamet in der Knpferstechcrkunst un- terrichtet. Er legt ihm Landschaften und Marinen nach Vernet, Weirotter u. a. bei. Wir vermuthen, dass dieser Natale mit Carl Nicolaus Eine Per- son Sei.