404 Claude I. Audren Germain Audran. aus dem Leben dieses Heiligen und sechs ver- 13) Erard-Anne de 1a Magdeleine-Ragny, Brustb schiedene Ordenstrachten der Franziskaner- 3h rechts. In" einem Lorbeerkranz, mit Wappei mönche. Elf Platten: 19. 21. 22. 23. 24. 30. aber ohne Namen. Fol. 31. 38 bis 36, für die elfte Abhandlung im zwei- 14) Pierre Marion, Bischof von Gap, Brustb., 3, ten Bande, p. 877-968, der Annales minorum rechts, in einem Rahmen von Eichenlaub. M- Capucinorum, de Z. Boverio. Lugduni, 1632. Wappen, aber ohne Namen. 1668. Fol. 3 Bde. Fol. 15) Francois-AmedeeMilliet,Erzbischof von Moustie in Savoyen, halbe Figur, 3h rechts. Oval, m1 Claude I. Audran hmterliess drei Sohne, Wappen FQL Germain, Claude II. und Gerard, alle drei l. Petrus Mullet. D. D. D. 1661 oder 166 Künstler und Schüler ihres Oheims Karle, die (die letzte Zahl unkenntlich). Ger. Au nachstehend folgen: 41'311 SßuilP- lvsd- Il. Mit der Umschrift des Namens des Dal- G e r m a i n A u d 1' a n, Kupferstecher, der gestellten; älteste Sohn des Vorhergehenden, geb. zu Lyon 16.) Camlll? de NeuvnleiErFblmfhof "m LVO": halb ß. Dez. 163.1 s daselbst 4 Mai 1710 kam nach F w", 374 'e?htS' 1" einem ' ' blättern. Mit Wappen, aber ohne Namen Paris zu seinem Oheim Karle in die Lehre. Nach qu F01 seiner Vaterstadt zurückgekehrt, veröffentlichte 1_ ms gpmhb m1 01m Inschrift er Kupferstiche, die eben nicht über das Mittel- 11, Auf dem Spruchbande: Aspice torqng. mäßige hinausreichcn. Er stach hauptsächlich tumet referentem signa Camillum. Virg Porträts, die auch zu seinen gelungensten Er- IEH- 6- zeugnissenl gehören. Seine Blätter, theils ge- 17) DBISW BruStb-jalll rechts, l" einem Eichen- stochen, theils radirt, tragen folgende Bezeich- kmm" ovalmltwallpelhaber ohneNamellr Düngen, Germ. Audran sculp. Lugd. 1668. qu, Fol. G" Audran scullh 18) Ders., in einem Lehnstuhl, in der Linken Ger- Audran fea ein Papier und in der Rechten eine Feder. 01m5 Gerlll- Al-ldlall SCl-llP- Namen des Dargestellten. Fol. Germain Audran sculp. 19) Theophile Reynauld, im Lehnstuhl vor einem Tisch, wo ein Tintenfass. 1m Unterrande de; Verzelellnlss selner Suche? Name , zwei lateinische Verse, und darunter 1) Maria mit dem Jesuskinde in den Armen er- llYIkSI GET- Alldlan SCUlP-ä rechts; 1663. Fol. scheint einem Holzhauer. Fol. 19a) Lazarus Riverius, französischer Arzt zu Mont- 2 Der hl. Augustin, halbe Figur, schreibend. 8. pellier, 3h links, Doktormütze, langes 11mm 3) Die hl. Delphine , Almosen austheilend; ihr Oval mit Umschrift. Unten eine Kartusche mit Tod; die Häupter des hl. Elzear und der hl. zwei Versen. F0 Delphine in Reliquienbehältern. Drei radirte 20) Oharles-Francois de Sales, Enkel des hl. Fmm 1311., nach A. Viri. Das dazu gehörige vierte von Sales, Brustb., 3h rechts. Oval. 1683. M11; Bl., die Vermälnng des hl. Elzear und der hl: Wappen, aber ohne Namen. Fol. Delphine, ist von N. Aurou x gestochen. 8. 21) Karl Emanuel Il., Herzog von Savoyen, Btustb_, 4) Almeray, französ. Geschwaderkommandeur, 3h links. Nach F. de La M once. 12. Brustb., 3h rechts. Oval mit Wappen, aber ohne 22) Maria Johanns Baptista, Herzogin von Savoyen, Namen. Fol. Brustb., 3h rechts. Nach Dems. Oval. 12. 5) Andrault de Meulenvrier Langeroir, Klosterabt, 23) Dies., Brustb., 3h rechts, in einem Blumen- Brustb., 3h rechts, in einem Lorbeerkranz. Mit kranz. 1677. qu. Fol. Wappen, aber ohne Namen. Fol. 24) Victor AmadeusIL, Herzog von Savoyen, Brustb., 6) Andreas Argolus, Brustb., 3h rechts. Oval. 4. 3h rechts, auf einem Sockel in einem Krank 7) Bertrand de Laperouse, halbe Fig., 3h rechts. 1683. qu. Fol. Oval mit Wappen, aber ohne Namen. Unten 25) Pierre de Villars, Erzbischof von Vienne, halbe links. G. Audran sculp. Lugdu. 1683. Fol. Figur, 3h links. Oval mit Wappen, aber ohne 8) J. B. Brodart, Galeerenintendant in Marseille, Namen. Fol. Brustb., 3h rechts. Oval mit Wappen, aber ohne 26) Allegorie auf Karl Emanuel II. von Savoyen, Namen. 1680. qu. Fol. Das Brustb. wird von seinen Tugenden bekränzp 9) Jean-Claude de Levis, Marquis de Ghateau- Nach Charles Daup hin. In einem viereckigen Morand, Brustb., 3h rechts, in einem Lorbeer- Rahmen mit Rankenverziernng. Fol. kranz. Mit Wappen, aber ohne Namen. Fol. 27) Allegorie auf Maria Johanns Baptista von Sa- Gutes B1. voyen. Die Fürstin sitzt auf einem Triumph- 10) Baron Ohateau-Renard d'Aymar, Parlamentsrath, wagen , der mit dem Pegasus bespannt und von Brustb., 3h rechts , in einem Lorbeerkranz. Mit ihren Tugenden begleitet ist. Fol. Wappen, aber ohne Namen. Fol. 28) Die Stadt Lyon, begleitet von Genien, welche die 11) Claude Expilly, Parlamentspräsident, Brustb., Wappen ihres Oberbürgermeisters und ihrer 3h rechts, in einem achteckigen Rahmen. Mit Schöffen tragen. Radirtes B1. nach Thomas Wappen, aber ohne Namen. qu. Fol. Bl anchet. Fol. 12) Francoise de Saint-Joseph, barfüssige Karme- 29) Titelbl. für: Andreas Argoli Ephemerides ab liternonne. Brustb., 3h links, S. anno 1640 ad annum 1700. Lugduni, 1659. 4. I. Mit dem Namen der Dargestellten. Germ. Le Blanc 6. Audran fee 30) Titelbl. fiir die 1. Ausgabe des; Le Grand Die- II. Noch mit: A lion ruö mercieie devan rue tionnaire historique von Louis Moreri. A Lyon, thomassin. 1674. Fol.