IL 2716. 1035 2713. J. "Lindemann nennt Brulliot i. No. 2m einen Radirler, welcher auch unter den Cursiven FL II. N0. 2251 einge ü rt ß X ist. Auf dem daselbst erwähnten Blatte mit Adam, welcher den Leichnam des Adam fortträgt, steht rechts unten das gegebene Zeichen. Das Blatt ist 1. c. näher beschrieben. 2714- 101111 Leech, Zeichner und Maler in London, gehört zu den ä geistreichsten Künstlern seines Landes. Er ist 1 g seit Jahren einer der Illustratoren der satyrisch- humoristischen Zeitschrift Punch. Ein Ausfluss dieses Punsch sind die Pnnclüs Almanalrs A. D. 1842 to A. D. 1849, und A. D. 1850. lllustrated by J. Leech und R. Doyle. London, gr. 4. Leech zeich- net noch immer "für diesen englischen Punsch, und zahlreiche Witz- bilder kommen auf seine Rechnung. Er malte aber von jeher auch Bilder in Oel, besonders Scenen aus dem Volkslebeu, welche sehr le- bendig aufgefasst und charakteristisch (lurchgeführt sind. In illustren ted London News 1857 N0. 845 ist eine Seene in Hyde-Park durch den Holzschnitt vervielfältigt. Es sind Schlittschuhläufer und viele" andere Figuren vorgestellt, wobei der englische Jack Frost seine Rolle glücklich durchspielt. Auf diesem Blatte kommt das obige Zeichen vor. Dann gehen auch Sammlungen von Holzschnitten aus dem Punch unter seinem Namen: Pictures of Life and Character From the Collection of Mr. Punch. By John Leech. 3 Bände, fol. L roung Troublesome; Or Muster Jackyls hobdays. By John eeca. The comdc Iiistory of England, by Gilbert A A' Becken. With coloured Engravings und woodcuts. By John Leech. Mr. Briggs und bis düings (fishing). A Series of twelve co-i teure: plates. Enlarged from J. Leeclüs original drawings from Punc 2715. Jakob van Liesveldt, Buchdrucker in Antwerpen um 1528 bis 1544, bediente sich eines in Holz geschnittenen Signets, welches eine Burg unter einem von zwei Säulen getragenen Bogen vorstellt. Auf dem Spruch- baude steht: Deus fortitudo mea. Vor dem Thurme halten zwei Engel den Schild mit den Buchstaben I L. J. van Liesveldt veranstaltete Bibelausgaben im re, formatorischen Sinne, und erlitt desswegen 1544 den Tod. Es ist sein Bildniss in Holzschnitt vorhanden. Brullioft I. No. 507a gibt fgst ldasseilläe äIGICflaIGUÄ ur etwas einer und mit dem un t au r an ds auf einem Iiupferstiche mit den Bildnissen der Johanna van Liesveldt und ihres Gatten EaInIsFvan Uifelen. Dieses Blatt hat ein unbekannter in der Weise des Daniel Hopfer gestochen. Die Bildnisse erscheinen in Ovalen, welche auch getrennt vorkommen. Brulliot glaubt, das Blatt gegen Ende des 16. Jahrhunderts setzen zu dürfen, Johanna Liesvelt scheint aber die Tochter des Buchdruckers gewesen zu seyn,' so dass sie gegen 1550 mit van Uifelen die Ehe eingegangen haben konnte- 2715. Johann Leger, Historienmaler, geb. zu Altona 1793, machte seine Studien in Copenhagen, und begab sich dann zur WQI- teren Ausbildung nach Dresden. Diese Bestrebungen fallen m eine Zeit, in welcher viele Künstler die Werke der alten deut- I L schen Schule zum Vorbilde nahmen, und zu diesen 4562119174 Qljsßhi Leger, welcher aber später in Rom sich mehr [an (hßzMßlStßf