Blöcke errichtet; eine das Ereignis oder die Lebensgeschichte des Helden verkündende Inschrift wird tief in den Stein hineingemeisselt. Ein charakteristisches Denkmal dieser Art es gilt allerdings keiner Person ist das in Uji bei Kyoto, dem klassischen Lande der Theekultur. Im Jahre 1887 wurde es von den Pflanzer-n dem Thee zu Ehren errichtet, der dort schon seit dem zwölften Jahrhundert Tlzveedenlcvlzrzl Uji. kultiviert wird. Thrcn Wohlstand verdanken Bewohner Umgegend einzig und allein letzterem Umstande. Das Denkmal erhebt sich bei einem mit Lotosblumen bedeckten Teich, der inner- halb der parkartigen Anlagen des alt berühmten Byödo-in-Klosters liegt. Unbehauene Felsblöcke ruhen aufgetürlnt auf einem massiven Unterbau mit nach innen geschweiften, nach oben sich verjüngenden Seitenwänden; ein imposanter von Baum- und Strauchwerk um-