STYL-LE H RE ARCHITEKTÜNISCHEN UND KUNST GEWERBLICHEN F O R M IM AUFTRAGE DES MINISTERIUMS FÜR CULTUS UND UNTERRICHT VERFASST VON ALOIS HÄUSER ARCHITEKT, K. K. PROFESSOR FÜR STYL-LEHRE AN DER VORBEREITCNGSSCHIJLE UND AN DEN FACIISCHIILEN DER KUNSTGEWERXÄESCHULE DES K. K. ÜSTERR. MUSEUMS, MITGLIED DER K. K. CENTRAL-COMLIISSION ZUR ERFORSCHÜNG UND ERHALTUNG DER KUNST- UND HISTORISCHEN DENKMALE, K. K. CONSERVATOR WIEN UND NlEDER-ÖTFERREICH DIESSEITS DES TVIEXERWVALDES, DOMBAUMEISTER. VON SPALATO, CORRESPONTENT DES DEUTSCHEN AKCHÄOLOGISCHEK INSTITUTES IN BERLIN, ROM UND ATl-IEN. THEIL. STYL- DER ARGHITEKTONISCHEN -LEHRE FORMEN DES MITTELALTERS. MIT 1x5 ORIGlNAL-HOLZSCHNITTEN. WIEN 1884 ALFRED HÖLDER UND UNIVERSITÄTS-BUCHI-IÄNDLER Rothenthurmstrasse 15.