Früh ren ni hncc Dccoml 317 Das gefchnitztc Ornament der Pilaller und der Gefimsglieder ifl voller, körper- licher; mit dem plaßifclmen Schmuck verbindet {ich aber in den Flächen reiche malerifche Decoration durch eingelegte Muüer (fogenanntc Intlarfia), theils xäxaääww Jdä ihyw 113W i; am Jidw n"; I. wPv 2;, w Hluim 111114"? W _ 5,2 ' -H, "M1 I5 "Im! W11: Au Mäßig Mr; m"? .4 I'll? w w 3311;, v 'm lwiw "W11 w v" llmf r .1 Ä XIHIK", o! m 3 W [ab 1; L , Rad w MM ß 4a? w IW F; w M] w- "y KM I 5 s. e 433W {v3 ß gut i; J e; ZK h rig' 427. namem Nach in Stein Temch, HlS lorenz. 428. Holzi FCUZ. Teir ich. rein geometrifcher Art: theils zierliche Arabesken VO U1 Freieften Linienzugc CHI- haltend. Der Charakterdes Renaiffan ce-Ornaments erhebt {ich zu einer Mannigfal- tigkeit und Schönheit, wie kein chrifllicluer Bauftyl vorher {ie erreicht hat. Aul