Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Diffusion von Sauerstoff und Stickstoff in Wasser
Person:
Duncan, C. F. Hoppe-Seyler
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit8739/2/
-y. : us 
Verhältnissen die Diffusion der Kohlensäure in Wasser und 
in Alkohol behandelt, nicht bekannt. Dass es an solchen 
Versuchen fehlt, wird wohl zum nicht geringen Theil ver¬ 
ursacht sein durch den Mangel an guten Methoden der 
Gewinnung der Flüssigkeilsportionen und der in ihnen ab- 
sorbirlen Gase ohne wesentliche Störung der Anordnung der 
Flüssigkeitsschichten einerseits und ohne Acnderung des Gas¬ 
gehaltes in den entnommenen Flüssigkeitsportionen bei ihrer 
Entnahme und üebertragung in die Apparate für ihre Unter- 
; suchung. 
Die nächste Veranlassung zur Ausführung dieser Unter¬ 
suchungen gaben uns Versuche über die Respiration der Fische, 
ebenso wie schon Provençal und A. Humboldt1) durch 
ihre berühmten Arbeiten über diesen Gegenstand einige Ex¬ 
perimente. über die Geschwindigkeit der Bewegung der Gas- 
theilchen in Wasser auszuführen sich bewogen fanden. 
Für unsere Versuche diente ein über 1 Meter langes, 
cylindrisches, 6,5 cm. weites Glasrohr A, dessen beide Enden 
conisch sich verengend in 5 mm. weite Glasansatzröhren über¬ 
gingen, über welche Stücken von Kautschukschlauch von 6 bis 
7 mm. Wandstärke gezogen und mit Eisendraht festgebunden 
waren. Das Rohr A ist im Gaszimmer im Keller des Physio¬ 
logisch-chemischen Instituts durch drei sehr starke Halter 
senkrecht an der Wand befestigt, so dass die Axe des Rohrs 
16,5 cm. von der Wand entfernt ist. Der Ort ist sehr genügend 
hell für alle Ablesungen, kann aber nie von den Sonnenstrahlen 
getroffen werden. Die Thermometer- und Barometerablesungen 
wurden fortlaufend im selben Zimmer ausgeführt, die Fenster 
nie geöffnet, die Thür verschlossen gehalten, andere Arbeiten 
in diesem Raume zur Zeit der Versuche nicht ausgeführt. Es 
befand sich keine Heizung in der Nähe. 
2) Recherches sur la respiration des poissons. Mémoires de la Société 
d'Arcueil, T. II, p. 359, 1809. Sie sagen p. 396: «Nous avons cru devoir 
faire des expériences directes sur la propagation progressive de l'oxygène 
et de l'azote atmosphérique dans Teau récemment privée d’air. Nous avons 
observé que ces éléments passent assez lentement d’une molécule de lean 
à une autre» etc. Messungen sind nicht angegeben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.