Bauhaus-Universität Weimar

74 
SDiefelbe 2$eränberung mirb in ben gelten ber ©etyirnrinbe 
bor fidj geï)en, ja in i^nen muß bie Sätjmung biet fdjnetter 
eintreten, meit in fount 6 bis 7 ©efunben ba$ Söemußtfein 
fdjon gefdljmunben mar. 
gn ber ungemein leidsten SReaftion ber $3tutgefäße bei? 
©e^irne«?, in ber (Srmeiterung, bie fie erteiben, fobatb ein 
berminberter 23tutgubrang in gotge mangetnber ©rnätjrung 
ftattfinbet, muffen mir einen ber SftedjaniSmen erfennen, mit 
melden bie Sftatur bie gunftionen ber mictjtigften Organe 
fidler ftettt. $5a£ mirffamfte Mittel bie burd) mangetnbe 
©rnätjrung, burd) 23erminberung ober ©todfung beS 33tut* 
umtaufê tjerborgerufenen ©törungen im ©etjirne ober in einem 
anbern Organe be$ ÄörperS fofort auêgugteidjen, befielt in 
ber Xfyat barin, burd) eine ©rmeiterung ber Sötutgefäße einen 
reichlicheren 23tutgufluß in bie betreffenben Organe gu heran* 
taffen. 
2ötlt fid) gemanb burd) SBerfuche am eignen Körper bon 
ber SBichtigfeit ber Sötutärfulation auf bem fÿetbe ber Serben* 
tfyätigfeit übergeugen, fo hatte er mit ber flauen §anb baê 
eine Huge gu unb brüdfe mit ber ©fnfce be£ geigefingerê 
auf ben äußern SBinfet be$ Hugentib«? am fe^enben Huge. 
Htébalb, uad) 8 biê 10 ©efunben mirb Hlte
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.