Bauhaus-Universität Weimar

221 
in pÇtyjïfdjer ÇinficÇt toenig begünftigt fdienen, traten 5öunber, 
toa$ bie Sttadjt bcê ©etyirneê anbefangt. 
£senfen toil* an bas 9ttenfd()engel)irn, fo raüffen toir un$ 
bergegentoärtigen, baß auf ber lüften ©tufe ber Scitcr bte 
großen ©el)irne ber berühmten Genfer: ©Ubier, 53olta, 
Petrarca, ©dritter, 53tjron, toeldfye ein ©etoid^t bon 1860 bis 
gu 1600 ©ramm repräfentirten, flehen. 5luf ber niebrigften 
©tufe finben toir bie ©eljirne ber 2ttifrocepI)alen, toie g. 53. 
bie bon Çrofeffor ©. ©iacomini*) befcJjriebenen, toeldje nur 
170 bis 966 ©ramm toiegen. 
$)ante fyatte ein ©eÇirn, toeldjeS bas £>urdfjfc!jnittSgetoicï)t 
beS 2ïïenfd)engel)irneS nid^t erreichte, unb bas ©eljirn ©am* 
betta’S toog nur 1180 ©ramm, b. i. ettoa 140 ©ramm unter 
bem îmrcïjfdjnittSgetoicïjt beS grrauengeljirneS. $)ieS betoeift, 
oljne baß anbere Kommentare nöttyig toären, baß außer ben 
groben Unterfdfjieben im ©etoidfjt beS ©eljirneS aucïj nodj 
feinere £>ifferengen im 53au ber 97erbengetfen bon 53ebeutung 
fein müffen. ®ie anatomifd)en unb d^emifd^en 53erfd(jieben* 
feiten, bie toir gegentoärtig gu erlernten im ©tanbe finb, 
ftetfen fici) freilich als gu geringfügig heraus, um ben Unter* 
fdjieb ber SeiftungSfäfyigfeit gu berfteljen. 
Y. 
Rafler**) l)at in feiner großen ^typologie bie SBirfungen 
beS ©tubiumS mit benen ber Siebe ber glichen, toeld^e ben 
231utumtauf anregt unb fcfytoeißförbernb mirft. 53uffon, toelctjer 
gmölf ©tunben anljaltenb arbeitete, bemerft, baß $ifce unb 
Sftötfye it>ra baS ©intreten ber ©rmübung angeigen. 
*) Giacomini, Archives italiennes de Biologie. Yol. XV, 1891. 
**) Haller, Elementa Physiologiae corporis humani. Tomus V, 
pag. 582.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.