Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die physiologische Anstalt der Universität Heidelberg von 1853 bis 1858
Person:
Arnold, Friedrich
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit8052/4/
Einleitung 
JDei meiner Berufung an die hiesige Universität im Spätjahr 
1852 wurde mir der Auftrag, ein physiologisches Cabinet mit einem 
Laboratorium nach dem gegenwärtigen Standpunkte der Physiologie 
einzurichten. 
Die Grossherzoglich Badische Regierung bewilligte mir hierzu 
eine Summe von 500 fl, — Hiermit und mit einem jährlichen Aver- 
sum von 200 fl., das ich seit den 5 Jahren meiner Wirksamkeit 
an hiesiger Universität für den Ankauf von Instrumenten in soweit 
verwenden konnte, als es nicht zur Anschaffung und Unterhaltung 
von Thieren erforderlich war, wurde es mir möglich, ein physio¬ 
logisches Instrumentarium in der Ausdehnung herzustellen, in der 
das folgende Verzeichniss es ausweist. 
Die zur Aufstellung der Apparate nothwendigen Schränke, so 
wie die zu den physiologischen und mikroskopischen Arbeiten er¬ 
forderlichen Tische, wurden von der Bau- und Oeconomie-Commission 
der Universität angeschafft. Die mir zu Gebote stehenden Geld¬ 
mittel konnte ich mithin zum grösseren Theile zur Erwerbung von 
Apparaten verwenden. 
Um mit der bezeichneten Summe nicht blos ein gutes, sondern 
auch ein ausreichendes Instrumentarium herzustellen, musste ich 
natürlich sehr sparsam zu Werke gehen. — Die Erfahrungen, die 
ich mir bei der Gründung des physiologischen Cabinets in Tübingen 
erworben, kamen mir zur Erreichung der Aufgabe, die ich mir ge¬ 
setzt, nämlich um möglichst billige Preise gute Apparate zu erhalten, 
sehr zu statten. 
1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.