Volltext: Zur Psychologie des Schreibens: Mit besonderer Rücksicht auf individuelle Verschiedenheiten der Handschriften

50 T— 
/ 
Z 
3 
7 
S' 
6 
7 
S 
? 
1 1 
/ \ 
% 6 
3 f 
\ / 
9 S 
l Î 
3 ï 
An A 
1 ■ ’7 
u J 
i 6 
v*- tV 
3 5 
l & 
rn 
6 8 
> <- 
f ' ' ’ 
9 8 
t_ _t 
i .1 
1 ? 
x e 
Ir r 
t t 
1 c 
k 1 
V M 
1 7 
% 6 
~7 ^ 
5" 3 
U N3 
8 1 
1 7 
2. ^ 
t t 
9 9 
V < 
S 3 
6 l 
*7 ^ 
1 7 
< 7 
4 IS 
9 9 
X 
/ 7 
> < 
f 3 
i \3 
/ 7 
's V 
.r 3 
1 « 
,U 
1 ( 
* H 
z c 
I~ 
3 S 
/ 7 
V- 
2 * 
\r 
3 S' 
7 1 
“i f 
e « 
6 t 
7 < 
r 3 
fr a 
% 6 
i 1 
l l 
» * 
a ^ 
dieselben Richtungspaare mit der zweiten Richtung unter¬ 
halb der ersten; nur spitze Winkel. 
Zeile 7 : ol—o und or—o ; ur—u und ul—u ; r—ur und l—ul ; 
r—or und l—ol: nur stumpfe Winkel. 
Zeile 8: u—ur und u—ul; o—ol und o—or; ol—l und or—r; 
ul—l und ur—r: nur stumpfe Winkel. 
Zeile 9: or—ul und ul—or, wobei die Striche geometrisch gleich 
sind und die entgegengesetzten Richtungen der Bewegung;
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.