Volltext: Zur Psychologie des Schreibens: Mit besonderer Rücksicht auf individuelle Verschiedenheiten der Handschriften

121 
Wenn aulserdem der Querstrich des t, der i-Punkt, das alt¬ 
modische Häkchen am c und s, der U-Haken u. a. stets weit vor¬ 
geworfen sind, dann ist der Schreitende ungewöhnlich lebhaft, 
erregt, heftig, eine impulsive Natur ohne Ordnungsliebe, die (bei 
eckiger Schrift zumal) leicht der Leidenschaft nachgiebt. Manche 
setzen auch bei Unterschriften über ihren eigenen Hamen 
unnötigerweise einen langen Strich. Nachdem ich einzelne 
darauf aufmerksam gemacht hatte, versuchten sie ihn fortzulassen, 
wurden aber rückfällig. Dieses Residuum früherer centrifugaler, 
abwehreuder Armbewegungen, ein „Lafs mich in Ruhe!“ findet 
bei Mutigen, Kampflustigen ein Seitenstück in den von Miohon 
als „Säbelhiebe“ bezeiehneten, meist nach unten und unten links, 
aber auch am ä nach oben links gerichteten, starken bogen¬ 
förmigen oder in Zickzackform schnell ausgeführten Endstrichen, 
deren Schlufsteil unter die Zeile zu liegen kommt, z. JB. 
Man findet diesen durch starken Federdruck hervorgehobenen 
„Schwerthieb“ am häufigsten bei willensstarken, lebhaften, eifrigen, 
ehrgeizigen Männern, welche Widerstände nicht umgehen, sondern 
überwinden nnd Widersprüche schlecht vertragen. 
Verbindet sich dieses für Mut, Kühnheit und — hei grofser 
Ausdehnung — für Unerschrockenheit und Verwegenheit charak¬ 
teristische Zeichen männlicher Handschriften mit dem oben 
erwähnten Zähigkeitshaken (S. 106), dann mufs man auf zähe 
Kampflust schliefsen. Wer so schreibt und regelmäfsig den 
„Säbelhieb“ mit dem „Haken“ oder der „Harpune“ im Namens- 
zuge anbringt, wird einen Angriff, z. B. in einer litterarisehen
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.