Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Psychologie des Schreibens: Mit besonderer Rücksicht auf individuelle Verschiedenheiten der Handschriften
Person:
Preyer, William T.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit7744/103/
94 
betreffende Persönlichkeit zeigt sich im Verkehr, eigene Verdienste 
geflissentlich verschweigend, bescheiden, ehrerbietig, ehrfurchtsvoll, 
fast schüchtern, obgleich ein starkes Selbstgefühl sie beherrscht. 
Dieses wird leicht verletzt und führt zu einer Überschätzung der 
eigenen Kenntnisse und Leistungen. Mit solchen ist es schwer, 
sich zu verständigen, da sie trotz des zur Schau getragenen, be¬ 
scheiden sein sollenden Wesens rechthaberisch, empfindlich und 
übelnehmerisch zu sein pflegen. Selbst dann, wenn die Majuskeln 
nicht auffallend grofs, aber durchweg gestreckt und sehr eng und 
steil sind, kann man auf diesen Charakterfehler schliefsen. Br ist 
bei begabten, strebsamen jungen Gelehrten häufig. Als Beispiele 
dienen die folgenden D, P und S. 
Man kann sich, vorstellen, dafs der Unbescheidene, welcher 
bescheiden erscheinen will, unbewnfst die Tendenz nach oben ab* 
schwächt durch Zusammenziehen und Aneinanderrücken, wo es 
angeht. Es ist ihm zuwider, offen andere von ihrem Platze zu 
verdrängen und — um einen trivialen Ausdruck zu gebrauchen — 
„breitspurig“ aufzutreten. Diese überwertige Vorstellung kann 
sich bei der Erzeugung seiner inneren Schriftbilder mit geltend 
machen. Der Bescheidene, Schüchterne, Zaghafte hält die Füfse 
zusammen, der Dreiste, der Zudringliche macht sich förmlich 
breit, indem er die Füfse auseinanderstellt und die Arme gegen 
die Hüften stemmt. 
Den vollständigen Gegensatz dazu bilden die Majuskeln der 
wirklich Bescheidenen. Diese sind niemals übertrieben hoch und 
eng, sondern niedrig und in ihren Längslinien von ziemlich 
gleicher Höhe, ausserdem frei von Schnörkeln. Oft findet man 
in den Handschriften wahrhaft bescheidener Menschen die An¬ 
fangsbuchstaben nur wenig höher, als die folgenden Kurzbuch¬ 
staben, sogar Minuskeln statt der Majuskeln. Der Bescheidene 
macht sich nicht unnötig bemerklieh, wenn er handelt. So auch 
wenn er schreibt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.