Volltext: Ueber die Gesetze der Ermüdung: Untersuchungen an Muskeln des Menschen

164 
Ancstxo Mosso: 
Existenz der Contractur bei der Ermüdung nach willkürlichen Bewegungen 
oder nach directer oder indirecter Reizung erkannt ist, man diesem Um¬ 
stande als einer Erscheinung Rechnung tragen werde, welche die Vermin¬ 
derung der Elasticität, die der Muskel hei der Ermüdung gewöhnlich zeigt, 
zu compensiren und sogar zu übercompensiren vermag. 
Kronecker hat in seiner Arbeit über die Ermüdung und Erholung 
der Muskeln1 bemerkt, „dass die der Zahl der Zuckungen proportional 
wachsende Ermüdung des belasteten Muskels scheinbar einem anderen Ge¬ 
setze folge, sobald die Zuckungsgrösse kleiner geworden ist, als die Dehnung 
des ruhenden Muskels durch das belastende Gewicht.“ 
Beim Menschen ist diese Dehnung des ruhenden Muskels nach der 
Ermüdung sehr klein, wie wir im Experiment Eig. 57 bei Corino gesehen 
haben. Ich habe diese Differenzen gegenwärtig nicht genau studiren können, 
werde aber später in einer anderen Arbeit auf dieses Argument zurück¬ 
kehren, in der ich über die Veränderungen, welche die Anaemie in der 
Elasticität der Muskeln und Reizbarkeit des Nerven hervorbringt und über 
die Unterschiede, welche die Ermüdungscurve der belasteten und überlasteten 
Muskeln aufweist, haudeln werde. 
Einfluss der Unterstützung auf die Coutractionsliöhe. 
Nachdem ich die Ermüdungscurve nach Entlastung des Muskels, wäh¬ 
rend des letzten Theiles seiner Contraction studirt, habe ich den Muskel 
im Beginne der Contraction entlastet, wie dies schon v. Frey2 beim Frosche 
gemacht hat. Um diese Unterstützung zu erhalten, genügte es, die 
Schraube e, welche die zum Aufhalten dienende Säule K (Fig. 2) verschiebt, 
zu drehen, nachdem die Schraube b nachgelassen wurde. Wir kennen 
bereits die Ermüdungscurve von Dr. Aducco nach Aufhebung von 3kg 
mit dem Mittelfinger der rechten Hand. Wenn wir die Fig. 10 mit 
der Fig. 60 vergleichen, dann sehen wir, dass die Unterstützung gar 
keinen Einfluss auf die Ermüdungscurve ausübt. Der Rhythmus ist iden¬ 
tisch mit dem der vorhergehenden Figuren, d. h. 2 Secunden. Kaum 
wurden die ersten zwei Contractionen in der Aufzeichnung 60 gemacht, 
so begann ich die Schraube c (Fig. 2) zu drehen, und näherte langsam die 
Unterstützungssäule K den Fingern. Es erfolgen 13 Contractionen, die 
immer kürzer und kürzer werden, dann drehte ich in entgegengesetzter 
Richtung die Schraube und führte die Unterstützung gegen die Abscisse 
1 A. a. O. S. 751. 
2 Max von Frey^ dies Archiv. 1887. 8. 195.
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.