Volltext: Grundzüge der physiologischen Psychologie, 1. Band, 3.,umgearbeitete Auflage (1)

Einleitung. 
1. Aufgabe der physiologischen Psychologie. 
Das vorliegende Werk gibt durch seinen Titel schon zu erkennen, 
dass es den Versuch macht zwei Wissenschaften in Verbindung zu bringen, 
die, obgleich ihre Gegenstände innig Zusammenhängen, doch zumeist völlig 
abweichende Wege gewandelt sind. Physiologie und Psychologie teilen 
sich in die Betrachtung der allgemeinen und insonderheit der mensch¬ 
lichen Lebenserscheinungen. Die Physiologie erforscht unter 
diesen Erscheinungen vorzugsweise diejenigen, welche sich durch unsere 
äußeren Sinne wahrnehmen lassen. Die Psychologie sucht über den 
Zusammenhang derjenigen Vorgänge Rechenschaft zu geben, welche die 
innere Wahrnehmung darbietet. Zwischen diesen Gebieten des äußeren 
und des inneren Lebens gibt es aber zahlreiche Berührungspunkte; denn 
die innere Erfahrung wird fortwährend durch äußere Einwirkungen be¬ 
einflusst, und unsere inneren Zustände greifen in den Ablauf des äußeren 
Geschehens vielfach bestimmend ein. So eröffnet sich ein Kreis von 
Lebensvorgängen, welcher der äußeren und inneren "Wahrnehmung gleich¬ 
zeitig zugänglich ist, ein Grenzgebiet, welches man, so lange überhaupt 
Physiologie und Psychologie voneinander getrennt sind,. zweckmäßig einer 
besonderen Disciplin, die zwischen ihnen steht, zuweisen wird. Aus solchem 
Grenzgebiet eröffnen sich aber von selbst Ausblicke nach dies- und jen¬ 
seits. Eine Wissenschaft, welche die Berührungspunkte des inneren und 
äußeren Lebens zu ihrem Objecte hat, wird veranlasst sein mit den hier 
gewonnenen Anschauungen so weit als möglich den ganzen Umfang dei 
beiden Gebiete, zwischen denen sie als Vermittlerin steht, zu vergleichen, 
und alle ihre Untersuchungen werden endlich in der Frage gipfeln, wie 
äußeres und inneres Dasein in ihrem letzten Grunde mit einander Zu¬ 
sammenhängen. Die Physiologie und Psychologie können jede für sich 
von dieser Frage leicht Umgang nehmen. Die physiologische Psychologie 
kann ihr nicht aus dem Wege gehen. 
Wunjdt, Grrundzüge. 3. Aufl. 
1
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.