Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Zeitdauer einfachster psychischer Vorgänge
Person:
Kries, Johannes A. von Felix Auerbach
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit5095/70/
366 
J. v. Ketes und F. àuebbach: 
Reihen noch innerhalb der Grenze der zufälligen Schwankungen liegt. 
Nehmen wir aber die Mittelwerthe über die ganzen Yertikalspalten un¬ 
serer Tabellen, so ist er fast ausnahmslos vorhanden. Die regelmässige 
Anordnung von je 3 Reihen zu einer Gruppe gestattet uns also den 
Einfluss der Ermüdung auf die einfachen Reactionszeiten zu erkennen. 
Dagegen war die Anordnung der Gruppen untereinander keine so regel¬ 
mässige, dass wir über die Abhängigkeit der ünterscheidungszeiten von 
der Ermüdung etwas zu sagen vermöchten. 
Wenn wir die Mittelwerthe von je 2 zu einer Gruppe gehörigen 
Vertikalreihen einfacher Reactionszeiten zusammenstellen, so finden wir 
Folgendes : 
Tabelle 25. 
Einfluss der Ermüdung bei A. 
Art der Versuche. 
Vor | Nach 
den Unterscheidungs¬ 
versuchen. 
Differenz. 
Tastlocalisation........ 
14-5 
14-4 
14-4 
14-5 
— 0-1 
+ 0-1 
Schwache Inductionsschläge 
14-7 
15-4 
+ 0-7 
Starke Inductionsschläge . . 
14-2 
14-0 
— 0-2 
Glockenversuche....... 
Cr. 
13- 8 
14- 8 
14- 7 
15- 0 
+ 0-9 
+ 0-2 
Unterscheidung einfach. Töne ^ 
14- 0 
15- 4 
14-4 
16-0 
+ 0-4 
+ 0-4 
Unterscheidung von Ton und T. 
Geräusch..........G. 
14-9 
12-7 
15-3 
13-6 
+ 0-5 
+ 0-9 
Gehörslocalisation...... 
12-38 
12-4 
12-45 
12-5 
+ 0-1 
+ 0-1 
Optische Richtungslocalisa- D. 
tion.............I. 
18-8 
19-5 
18-8 
10-7 
0-0 
+ 0-2 
Jß 
Farbenunterscheidung . . . ^ 
19- 9 
20- 8 
20- 4 
21- 9 
+ 0-5 
+ 1-1 
V. 
Entfernungslocalisation . . . „ 
17- 8 
18- 8 
18- 7 
19- 5 
+ 0-9 
+ 0-7
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.