Bauhaus-Universität Weimar

182 
Götz Martius. 
verwickelter Wahlhandlungen mit sich bringt, geht auch aus den 
Zahlen der Tab. II hervor und wurde durch die subjective Erfahrung 
bestätigt. Subjectiv am leichtesten geht der Reactionsvorgang Vor 
sich, wenn die Aufmerksamkeit auf das Wort oder auf die Zu¬ 
sammenordnung von Wort und Finger sich richtet. Demgemäß 
sind die Zeiten der muskulären Reaction überall länger als entweder 
die der sensoriellen oder der Reaction bei Richtung der Aufmerk¬ 
samkeit auf die Coordination. Freilich ist die Zeit der muskulären 
Reaction nicht überall länger als die der beiden Vergleichsfälle• 
vielmehr sind in Ia und Ib die Zeiten der sensoriellen Reaction 
länger, als die der muskulären, und nur die Coordinationszeiten 
sind kürzer. Die Unterschiede sind hier, wo es sich um leichtere 
und durch die Gewohnheit eingeübte Beziehungen handelt, — denn 
die fünf Vocale haben durch ihre hergebrachte Reihenfolge eine 
natürliche Beziehung zu den fünf Fingern in ihrer hergebrachten 
Folge, — überhaupt nur klein. Die Thatsache einer gewissen Ein¬ 
übung überwiegt und gleicht aus diejenigen Unterschiede, welche 
durch die Richtung der Aufmerksamkeit bedingt sind. In II und III 
dagegen, wo die durch die directe Einübung und die durch die Ge¬ 
wohnheit erzeugte gleichmäßig fehlte, treten die anderen Einflüsse 
deutlicher hervor. Zur Ausführung einer bestimmten Bewegung auf 
einen bestimmten Zuruf gehört das Gegenwärtigsein der Bewegungs¬ 
vorstellung im Bewusstsein und zwar in associativer Verbindung mit 
der zugerufenen Vorstellung selbst; denn erst in Folge der Identi¬ 
fication des zugerufenen Lautes mit der reproductiven Vorstellung 
desselben Lautes, die ihrerseits mit der betr. Bewegungsvorstellung 
verbünden ist, kann die Bewegung als eine den Versuchs Vorschriften 
entsprechende erfolgen. Unter dieser Identification braucht man 
sich keineswegs einen geistigen Act oder einen unbewussten Schluss 
vorzustellen; sie besteht allein in der Folge der sie ausmachenden 
Vorstellungen. 
Ist nun, wenn der Versuch beginnt, die Aufmerksamkeit auf 
die Finger gerichtet, so ist es, damit das Bewusstsein der Zugehö¬ 
rigkeit des zugerufenen Wortes zu einer bestimmten Kategorie, der 
eine bestimmte Bewegung angehört, zu Stande kommen kann, 
nöthig, dass die Aufmerksamkeit erst von dem Orte, wo sie ist, 
weggewendet und jenem Wort und der ihr entsprechenden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.