Bauhaus-Universität Weimar

48 
Carl Lorenz. 
so wurde doch die Aufeinanderfolge der Versuche in irgend einer 
Weise modificirt. Ueherhaupt wurde fast vor jeder Wiederholung 
einer Reihe, auch wenn dieselbe erst am nächsten Versuchstage 
erfolgte, die Form der Reihe geändert. Den Beobachtern war also 
die Aufeinanderfolge der Versuche sowie die Lage des mittleren 
Tones gegen die beiden Grenztöne vollständig unbekannt, das Ver¬ 
fahren somit ein unwissentliches. 
Mit Rücksicht auf all diese im Vorangehenden mitgetheilten 
Vorsichtsmaßregeln, welche hei unseren Versuchen beobachtet wur¬ 
den, darf wohl der höchste Grad objectiver Zuverlässigkeit der Ur- 
theile vorausgesetzt werden. Störende einseitig wirkende Einflüsse, 
z. B. der der Erwartung, wie sie sich hei Versuchen, in denen die 
zu beurtheilenden Reize stetig in einer Richtung verändert werden, 
wohl immer geltend machen, scheinen mir hierbei vollständig aus¬ 
geschlossen, da ja hei jedem Versuche ein von dem vorhergehenden 
völlig unabhängiges neues Urtheil zu bilden ist. Allerdings lassen 
sich hei den einzelnen Versuchen der Einfluss der fortwährenden 
Schwankungen unseres Bewusstseins, sowie die Einflüsse, welche 
namentlich bei der Vergleichung aufeinander folgender Empfin¬ 
dungen ihre Wirkung ausüben, auch hier nicht vermeiden. Daher 
kommt es, dass die Urtheile über die Lage des mittleren Tones zu 
den beiden Grenztönen bei den einzelnen Versuchen nur zum Theil 
richtig ausgefallen sind, wie dies bei der Anwendung der Methode 
der richtigen und falschen Fälle oder einer mit ihr combinirten 
Methode immer der Fall sein wird. Nur in einem Theile der Fälle, 
in welchen im Laufe der Untersuchung ein und derselbe Ton als 
der mittlere zwischen denselben beiden Grenztönen auftrat, wurde 
richtig geschätzt, dass dieser Ton etwa dem tieferen Grenztone näher 
lag ; in einem anderen Theile der Fälle wurde er fälschlich als dem 
höheren Grenzton näher liegend geschätzt ; in einem dritten Theile 
der Fälle wurde er als Mitte zwischen den beiden Grenztönen em¬ 
pfunden. Zweifelhafte Fälle traten bei uns nur in den Vorver¬ 
suchen auf; später wurden immer bestimmte Urtheile abgegeben. 
War einer der Beobachter jedoch nicht ganz sicher über sein bei 
einem Versuche abgegebenes Urtheil, so wurde auf seinen Wunsch 
dieser Versuch wiederholt. 
Die auf diese Weise gewonnenen Resultate sind in den
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.