Volltext: Ueber Vertheilung und Empfindlichkeit der Tastpunkte (19)

288 
Friedrich Kiesow. 
an denen im Laboratorium Versuche angestellt wurden, konnte ich 
an den zweiten Phalangen ebenfalls überall das Vorhandensein von 
Haaren constatiren. Auf den Nagelphalangen aber habe ich weder 
hier noch an irgend einem Menschen Haare sehen können1). 
Linker Handrücken. Hier stehen die Haare bei Fontana in 
Gruppen, während sie bei mir einzeln stehen. Ich habe hier 3 Reihen 
von je 3 Flächen von je 1 qcm untersucht, von denen die eine in 
der Mitte, die zweite auf der Seite des kleinen Fingers und die dritte 
auf der des Daumens sich befand. Die Einzelwerthe, welche ich an 
mir zählte, enthält die folgende Tabelle. 
Tabelle XV. 
Entfernung von der 
Spitze d. Mittelfingers 
Daumenseite 
Mitte 
Seite 
d. kl. Fingers 
circa 13,6 mm 
5 
12 
24 
» 15,5 » 
13 
10 
22 
» 17,5 » 
13 
9 
9 
Von Frey fand auf dem Handrücken in einer zwischen 3. und 
4. Metacarpus gelegenen Fläche von 1 qcm 22 Haare2). 
Da sich an dieser Stelle gleichfalls individuelle Unterschiede 
zwischen uns befanden, so habe ich hier von Fontana die Gruppen 
zählen lassen. Auf diese Weise ergaben sich pro Quadratcentimeter 
folgende Werthe: 
Tabelle XVI. 
Entfernung von der 
Spitze d. Mittelfingers 
Daumenseite 
Mitte 
Seite des 
kl. Fingers 
circa 13,5 mm 
8,5 
3,2 
7,2 
» 17,5 » 
12,2 
' 7 
11,2 
Man ersieht aus diesen beiden Zusammenstellungen wohl zum 
Theil eine Annäherung der unten stehenden Werthe an die oberen, 
aber doch nicht durchweg. Da sich so deutlich ausgesprochene indi- 
1) Ebenso Aubert und Kaxnmler, a. a. O., S. 164. 
2/ Abhdl., S. 222.
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.