Volltext: Der Fechner-Helmholtz‘sche Satz über negative Nachbilder und seine Analogien, Zweiter Theil (17)

• per feohner-Helmholtz’sche Satz über negative Nachbilder u. s. Analogien. 417 
Verhältnis der beiden, in den vorangehenden Verticalreihen enthal¬ 
tenen Reactionsfarben ^ ^hn etc.) das Verhältnis der 
'Nachbild Roth\ i • . -\r » •• 
-rf—-1 angegeben ist. Natur- 
Nachbild Grün/ 
lieh konnten für dieses Verhältnis nicht einfach die Helligkeiten in 
Proportion gesetzt werden, wie sie jedesmal der reinen, unvermischten 
parbe bei deren Helligkeitsbestimmung zukamen. Denn für das 
Nachbild von Roth neben Grün ist z. B. die ursprünglich grüne 
Fläche, die mit ihrem Helligkeits- und Farbenwerth in beiden Ver¬ 
hältnissen als reagirende Fläche betrachtet wurde, nur bei der Mes¬ 
sung auf möglichst gesättigtem Grün mit reinem Grün (im ersten 
Versuch von der Helligkeit 21) versehen. Bei der Messung auf 
möglichst gesättigtem Roth hingegen trägt sie eine Mischung von 
Roth und Grün, die aus der ersten von beiden Verticalreihen »Ueber- 
schuss etc.« zu erkennen ist, wo der Ueberschuss eben für die ur¬ 
sprünglich grüne Fläche ein solcher an grüner Farbe ist. Die 
Helligkeit muss also ebenfalls erst aus der Mischung berechnet 
werden, in der (60—6,7)° = 53,3° Roth mit der Helligkeit 5 und 
6,7° Grün mit der Helligkeit 21 enthalten sind, was die Gesammt- 
6 78 
helligkeit 6,78 ergibt. Erst dieses Verhältniss — 0)32 ist als 
»umgerechnetes Helligkeitsverhältniss« des reagirenden Roth und Grün 
in der vorletzten Verticalreihe angegeben, dem das Nachbildverhältniss 
6,7 
2q = 0,34 entspricht. In den beigefügten Curven enthalten die 
Abscissen die verschiedenen Helligkeitsverhältnisse, denen die Nach- 
bildwerthe in den Ordinaten zugeordnet sind. Dabei ist die Abscisse 
für das Nachbildverhältniss etc. = 1, sowie die Ordinate für 
JS Grün 
das Helligkeitsverhältniss etc. = 1 in der Darstellnng stark aus- 
.Li Grün 
gezogen und mit Pfeilen markirt, um den Verlauf der tliatsächlichen 
Berthe in der Nähe dieses kritischen Punktes besonders hervorzu¬ 
beben. In Uebereinstimmung mit den bisherigen Versuchen, welche 
de& Punkt des Nachbildverhältnisses für das Helligkeitsverhältniss 
annähemd = 1 isolirt prüften, führen nun sämmtliche Curven 
zugehörigen Nachbildwerthe
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.