Bauhaus-Universität Weimar

308 
Felix Krueger. 
26) W. Prey er, Akustische Untersuchungen 1879. 
27) -, Ueber Corabinationstöne. Wied. Ann. 38. 1889. 
28) 0. Lummer, Ueber eine empfindl. obj. Klanganalyse. Yerhandl. d. Berl. 
phys. Gesellseh. i. J. 1886. Jahrg. V, 1887. 
29) H. Dennert, Akustisch-physiol. Untersuchungen. Arch. f. Ohrenheilkunde 
Bd. 24. 1887. 
30) M. Wien, Ueber d. Messung d. Tonstärke. Wied. Ann. 36. 1889. 
31) W. Voigt, Ueber d. Zusammenklang zweier einfacher Töne. Wied. Ann. 
40. 1890 (auch in Nacbr. v. d. Gotting. Ges. d. Wiss. 1890). 
32) C. Stumpf, Tonpsychologie, Bd. II, 1890. 
33) --, Ueber die Ermittelung v. Obertönen, Wied. Ann. 57. 1896. 
34) --, Consonanz u. Dissonanz. Beitr. z. Akustik u. Musikwissensch. 1. Heft 
1898. 
35) L. Hermann, Zur Theorie der Combinationstöne. Pflüger’s Archiv f. d. 
ges. Physiologie etc., Bd. 49. 1891. 
36) —, Beiträge zur Lehre v. d. Klangwahrnehmung. Pflüg. Arch. 56. 1894. 
37) -, Zur Frage betr. d. Einfluss der Phasen auf die Klangfarbe. Wied. 
Ann. 58. 1896. 
38) W. Wundt, Grundzüge der physiol. Psychologie. Bd. I. 4. Aufl. 1893. 
39) -, Ist der Hörnerv direct durch Tonschwingungen erregbar? Philos. Stu¬ 
dien Bd. VIH. 1893. 
40) -, Akustische Versuche an einer labyrinthlosen Taube. Philos. Studien IX. 
1894. 
41) -, Völkerpsychologie I. Bd. 1. Theil. 1900. 
42) A. W. Hücker and W. Edser, On the objective reality of combination 
tones. Philos. Magazine T. 39; 5. ser. 1895. 
43) H. Pipping, Zur Lehre v. d. Vocalklängen. Zeitschr. f. Biologie Bd. 31; 
N.F. Bd. 13. 1895. 
44) E. Sauberschwarz, Interferenzversuche mit Vocalklängen. Pflüg. Arch. 
61. 1895. 
45) Fr. Bezold, Das Hörvermögen der Taubstummen mit bes. Berücks. der 
Helmholtz’sehen Theorie u. s. w. 1896. 
46) M. Meyer, Ueber Combinationstöne u. einige hierzu in Bez. steh, akust. 
Erscheingn., Zeitschr. f. Psych, u. Physiol, d. S. 11. 1896. 
47) --, Zur Theorie d. Differenztöne u. d. Gehörsempf. überhaupt, Zeitschr. f. 
Psych. 16. 1898. (Abgedr. u. durch zwei Anhänge vermehrt in: 
48) - Beitr. zur Akust. u. Musikw. 2. Heft. 1898). 
49) -, Ueber die Function des Gehörorgans. Verhandl. d. Berl. Physik. Ge- 
sellsch. 1898. 17. Jahrg. 
50) -, Zur Theorie des Hörens. Pflüg. Arch. 78. 1899. 
51) -, Karl L. Schaefer’s »Neue Erklärung der subj. Combinationstöne«. 
Pflüg. Arch. 81. 1900. 
52) H. Ebbinghaus, Grundzüge der Psychologie. 1. Hlbbd. 1897. 
53) ---, Bemerkungen zu der Abhandl. Meyer’s »Zur Theorie der Differenz¬ 
töne« u. s. w. Zeitschr. f. Psych. 16. 1898. 
54) H. Cornelius, Psychologie als Erfahrungswissenschaft. 1897. 
55) K. Ewald, Zur Physiologie des Labyrinths. VI. Mittheil. Eine neue Hör¬ 
theorie, Pflüg. Arch. 76. 1899.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.