Volltext: Experimentelle Untersuchungen über Associationen (17)

40 
G. Cordes. 
offenbar Oombinationen oder Uebergangsformen zwischen den verschie¬ 
denen Typen vorliegen. 
Complicirter wird nun noch der Auffassungsakt, schwieriger oft 
seine Beschreibung im nachfolgenden Referate, wenn statt des Reiz¬ 
wortes auf weißer Karte ein solches auf farbiger Karte oder auf einer 
mit mehr oder weniger auffälligen Zeichen versehenen Karte gegeben 
wird ; oder wenn zugleich mit dem optischen Reiz ein akustischer oder 
sonstiger Sinnesreiz erfolgt. In diesen Fällen — sie bilden ja in 
Versuchen, in denen mittelbare Associationen erzielt werden sollen, 
das Gros der Reize — wird man sich sehr oft mit negativen Fest¬ 
stellungen begnügen müssen, mit der Oonstatirung, dass der »Neben¬ 
reiz« nicht zum Bewusstsein gekommen sei oder doch die Auffassung 
des Reizwortes nicht gestört habe u. s. w. — Für die Fälle, in denen 
Reizwort und Nebenreiz klar zum Bewusstsein kam, ist zu bemerken, 
dass solches gewöhnlich successiv, manchmal auch altemirend geschah, 
in andern Fällen aber nach Angabe der Vp’en simultan. In weit¬ 
aus den meisten Fällen stand das zu appercipirende Reizwort durch¬ 
aus im Vordergründe des Bewusstseins. 
Bei solchen Karten nun, die das Reizwort in farbiger Schrift oder 
umrahmt von einer Zeichnung oder bei sonst auffälligem Aussehen 
der Karte brachten, kam deutlich noch ein Typus erster Eindrücke 
eines optischen Reizes zur Beobachtung, dessen charakteristisches 
Moment auch bei andern Associationsverläufen mitwirkte: 
s. Auslösung eines Gefühls als ersten Phänomens. Der Anblick 
einer mit rother Tinte beschriebenen Karte erregte, ehe das Reizwort 
appercipirt war, ein Gefühl des »Unheimlichen«, des »hart Unange¬ 
nehmen«, eine Karte, auf der das Reizwort in einem gleichschenkligen 
Dreieck, zu dessen Basis zwei Parallelen gezogen waren, stand, machte 
einen ausgeprägt feierlichen Eindruck; eine Karte, auf der nur der 
Buchstabe m stand (während die voraufgegangenen Reize durch 
längere Wörter gebildet waren), erweckte deutlich das Gefühl der Ver¬ 
lassenheit, Einsamkeit. In all diesen Fällen entsprach die Association 
dem Gefühl. Ist das nicht der Fall, macht nicht eine auffällige 
Association auf die bei Anblick der Reizkarte eingetretene Gefühls¬ 
lage aufmerksam, so wird der wahre Sachverhalt leicht der Beob¬ 
achtung der Vp entgehen. Es wird dann das Gefühl, das thatsächlich 
für sich erster Bewusstseinsvorgang war, leicht, zumal bei sehr schnell
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.