Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ein einfacher Apparat zur Bestimmung der Empfindlichkeit von Temperaturpunkten
Person:
Kiesow, Friedrich
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit4519/2/
590 F. Kiesow. Apparat zur Bestimmung der Empfindlichkeit von Temperaturpunkten. 
Temperatur des im Innern des Apparates befindlichen Wassers durch 
Heben oder Senken der einen der beiden Flaschen sehr schnell ver¬ 
ändern und an dem Thermometer ablesen. Zum Zwecke der raschen 
Einstellung ist das Quecksilbergefäß des Thermometers schmal und 
lang. Um eine störende Länge der Thermometerscala zu vermeiden, 
verwende ich bei meinen Versuchen zwei Thermometer, von denen 
das eine die höheren, das andere die niederen Grade anzeigt. 
Die Application des Apparates erfolgt nicht mit der Hand, 
sondern durch einen Trieb mit grober und feiner Einstellung, wobei 
noch die Vorsicht beachtet wird, dass das zu untersuchende Körper¬ 
glied fest, wenn möglich in eine Gipsform gelegt wird. Auf diese 
Weise gelingt es, den vorher führten Temperaturpunkt isolirt zu 
reizen, ohne dass gleichzeitig eine störende Deformation der dem 
Versuch unterworfenen Hautstelle eintritt. 
Um die sehr lästige Ausstrahlung bei Wärmereizen nach Mög¬ 
lichkeit auszuschließen, ist der Apparat fast bis zur äußersten Spitze 
mit einer Guttaperchaschicht umgeben. Ich lege ferner auf die zu 
untersuchende Hautstelle ein Blatt von dünnem Guttapercha, welches 
so durchlocht ist, dass nur der zu prüfende Temperaturpunkt aus 
demselben hervorsieht. 
Um die Leitfähigkeit noch zu erhöhen, dürfte es sich vielleicht 
empfehlen, das äußerste Ende des Keizkegels aus dünnem Silberblech 
fertigen zu lassen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.