Bauhaus-Universität Weimar

254 
Raoul Richter. 
gesetzt; so sieht ein Bearbeiter dieser Specialfrage in dieser Wesens¬ 
definition eine Inconsequenz gegen die andere Bedeutung des Begriffs 
als »einseitiges Bedingtsein« (da die ewige Existenz der Einzeldinge 
ihr Wesen sei) und glaubt, diese Inconsequenz durch das Bemühen 
Spinoza’s, das völlige Hineinfallen der Dinge in Gott zu verhüten, 
entstanden1). Ohne auf eine gründliche Erörterung dieser Streitfrage 
am Ort einzugehen, nur soviel: Spinoza’s Wesensbegriff weist zweier¬ 
lei Bedeutung auf. Einmal ist ihm Wesen "der innerste Kern, der 
tiefste Grund der Dinge, das 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.