Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Arbeit und Rhythmus: Der Einfluß des Rhythmus auf die Quantität und Qualität geistiger und körperlicher Arbeit, mit besonderer Berücksichtigung des rhythmischen Schreibens
Person:
Awramoff, Dobri
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit4504/48/
562 Dobri Awramoff. Arbeit und Rhythmus. 
8. Die Haarstriche werden mit weniger Druck, unregelmäßiger 
und langsamer als die Grundstriche ausgeführt. 
9. Je complicirter die Zeichen werden, desto größeren Druck 
wenden die Damen und Herren an, die Kinder hingegen führen sie 
mit um so schwächerem Druck aus. 
10. Die spitzen Zeichen werden mit starkem, die runden dagegen 
mit schwachem Druck ausgeführt. 
11. Es gibt Frauen mit männlicher und Männer mit frauenhafter 
Schrift. 
12. Erst mit dem schnellen Tempo werden bei Kindern Gesammt- 
innervationen gebildet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.