Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber Begleiterscheinungen psychischer Vorgänge in Athem und Puls
Person:
Zoneff, P. Ernst Meumann
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit4493/29/
28 
P. Zoneff und E. Meumanu. 
Also im allgemeinen muss angenommen werden, wie schon in den 
einzelnen Fällen mit optischen Reizen erwähnt worden ist, dass die 
Aufmerksamkeit von einem verlangsamten Puls und einer 
ungenügenden, gehemmten Athmung begleitet wird. 
Wir wollen nun zu den übrigen Reizen übergehen und sehen, ob 
sich diese Thatsachen auch bei Reizen aus anderen Sinnesgebieten 
bestätigen lassen. 
2. Akustische Reize. 
Auch hier wurden möglichst einfache Reize gewählt, um jede 
Complicirtheit der Umstände zu vermeiden. Die Reize mussten meist 
schwach sein, sie sollten unter der Schwelle des Bewusstseins ihren 
Anfang nehmen und dann in das Gebiet des Bewussten übergehen 
oder umgekehrt, damit ein Zustand gespannter Aufmerksamkeit erzielt 
werden konnte. D. h. es wurden gewissermaßen Schwellenbestim¬ 
mungen für akustische Reize gemacht, hauptsächlich für Geräusche. 
Es wird sich zeigen, dass auch die typischen Schwankungen ge¬ 
spannter Aufmerksamkeit bei schwachen Reizen in unseren Versuchen 
hervortreten und eine wahrscheinliche Erklärung finden. 
Am besten eignete sich dazu das Ticken einer Taschenuhr, die 
langsam vom Ohre des Reagenten entfernt oder ihm angenähert 
wurde1). Oder es wurden 2 Stimmgabeltöne angeschlagen, welche 
einen tiefen Combinationston erzeugten: die Versuchsperson musste 
den Combinationston heraus zu hören suchen2). Die Resultate sind 
zusammengefasst in der folgenden Tabelle: 
*} Dass dieses Geräusch zu Schwellenbestimmungen nicht so geeignet ist 
(wie Eckener fand), kommt natürlich für unsere Versuche nicht in Betracht. 
Vgl. Philos. Stud. VIII. 
2) Die Töne wurden mit 2 a-Gabeln hergestellt von je 450 Schwingungen, die 
durch Laufgewichte abgestimmt werden konnten. Die Angaben über Stellung der 
Laufgewichte (in der Tabelle) haben natürlich nur für die von uns benutzten 
rein empirisch geaiehten Stimmgabeln Bedeutung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.