Bauhaus-Universität Weimar

7 
Das Inertialsystem vor dem Forum der Naturforschung. 
Definitionen« bei Erläuterung der Definitionen selbst, d. h. an der¬ 
jenigen Stelle, wo das Interesse an diesen Dingen den Gipfelpunkt 
erreicht, gänzlich unbesprochen lässt, und dass er bei den Erörte¬ 
rungen über das Newton’sche Trägheitsgesetz die Frage des Be¬ 
zugssystems mit keinem Wort berührt12). Das »Scholium« überhaupt 
in dem ganzen Buche unerwähnt zu lassen, ging nicht gut an, und 
so finden wir an einer früheren Stelle13) die seiner Bedeutung ganz 
und gar nicht gerecht werdende Bemerkung : »Newton hat in erster 
Linie dazu beigetragen, die Galilei’sche Mechanik in sich consequent 
auszugestalten; hierhin möchte ich einen Theil der im Anschluss an 
seine Definitionen, mit denen er seine Principien beginnt, unter der 
Ueberschrift »Scholium« gegebenen Auseinandersetzungen rechnen 
über: Tempus absolutum vel relativum, Spatium absolutum vel rela- 
tivum . . .« In eine wirkliche kritische Erörterung dieser Newton- 
schen Begriffe und in eine deutliche Erklärung, welchen Theil der 
Newton’schen Darlegungen er als wesentlich und beibehaltenswerth 
ansieht, tritt Yolkmann auch hier gar nicht ein. Erst gegen den 
Schluss des Buches13) wird er ein wenig deutlicher: »Als die 
postulirenden Grundbegriffe des Newton’schen Systems, die hier« 
(nämlich in der Geophysik) »von anderer Seite eine rückwirkende 
Verfestigung finden, wären die Begriffe von der absoluten Orientirung 
in Baum und Zeit hervorzuheben. Wir sind nun einmal mit unseren 
Beobachtungen und Messungen auf die Erde angewiesen, und wir 
haben uns in Folge dessen zu vergegenwärtigen, dass beim Auf- und 
Ausbau unseres wissenschaftlichen Systems gerade durch unseren geo- 
centrischen Standpunkt praktische Schwierigkeiten entstehen können. 
Es gibt« — Begründung dieser Behauptung fehlt — »keinen anderen 
Weg, diese Schwierigkeiten zu überwinden, als den durch unsere 
Theorien gegebenen, welche uns den absoluten Standpunkt anweisen, 
den praktisch einzunehmen uns ein für alle Mal versagt ist, dessen 
nothwendige Existenz wir aber ungeachtet uns vielleicht vorgewor¬ 
fener metaphysischer Verdächtigungen theoretisch postuliren müssen.« 
Wie wohlthuend berührt nicht, verglichen mit diesen Ausführungen, 
das fast trocken vorgetragene, wenn auch dogmatisch ausgelegte Eimer¬ 
experiment des Altmeisters Isaac Newton! 
Das Eigenthümlichste ist nun aber, dass Volkmann zwar sich 
von der »absoluten Zeit« in der That nicht emancipirt hat14),
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.