Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Reactionszeiten bei Durchgangsbeobachtungen
Person:
Alechsieff, Nicolaus
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit4470/43/
Reactionszeiten bei Durchgangsbeobachtungen. 
43 
einem Sehwinkel von 28° 14' 17" entsprach, immer constant erhalten. 
Der Sinneseindruck durchlief mit verschiedener Schnelligkeit einen 
und denselben Weg. Bei der Veränderung des Gesichtskreises blieb 
die Geschwindigkeit der Bewegung constant, während der Raum, der 
von dem Sinneseindruck durchlaufen wurde, variirt wurde. Das ge¬ 
schah in der Weise, dass ich unter Beibehaltung derjenigen Ge¬ 
schwindigkeit, die eine Vorbereitungszeit von 1,48 ermöglichte, die 
Größe des Oculars variirte. Dabei ergibt sich, dass mit der Ver¬ 
kleinerung des Gesichtskreises die Spannung der Aufmerksamkeit 
wuchs, was eine große Constanz der Reactionszeiten bewirkte. So 
zeigt die Figur 15 die Resultate, die ich erhielt, als ich bei einem 
Gesichtskreis von nur 2/s der gewöhnlichen Größe, also bei einem 
Sehwinkel von 19° 4' 23" arbeitete. Bei allen Beobachtern sieht 
man eine deutliche Verkürzung der Reactionszeit. Der Höhepunkt 
der Curve hegt bei 180ff— 190ff statt bei 200°—210ff. Auch die 
Ourven selbst zeigen kleinere Abweichungen, d. h. also die persön¬ 
lichen Unterschiede sind viel kleiner, auch die Schwankungen bei 
einem und demselben Beobachter unbedeutender. So sind die zweiten 
Spitzen nur leise angedeutet. Alle diese Merkmale weisen auf eine 
Hinneigung zur verkürzten Reactionsweise hin. Bei noch weiterer 
Verkleinerung des Gesichtskreises lässt sich das noch deutlicher ver¬ 
folgen, wobei zu beachten ist, dass die Anweisung, die der Be¬ 
obachter vor der Ausführung der Reaction erhielt, dieselbe war wie 
früher. So variirte z. B. bei dem Beobachter Al die Mehrzahl der 
gewonnenen Reactionszeiten bei einem Gesichtskreise von 1, 2/3, V21 
Vj der früheren Größe zwischen 
t Vs 72 Vs 
200ff— I80ff 190ff—160ff 180 —160ff 170°—150ff. 
Erst bei sehr großer Verkleinerung des Gesichtskreises, wo der Sin¬ 
neseindruck fast momentan kommt, ist eine Verlängerung der Reac¬ 
tionszeit bemerkbar. 
Mit den besprochenen Resultaten stimmen die Selbstbeobachtungen 
der Versuchspersonen überein. Mit dem Eintritte des rothen Punktes 
in den Gesichtskreis wurde die Aufmerksamkeit gleichzeitig auf Sin¬ 
neseindruck und Bewegungsorgan gerichtet, und es zeigte sich, dass 
in solchem Falle nach gehöriger Einübung die motorische Bereitschaft
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.