Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber den Einfluss der Geschwindigkeit des Pulses auf die Zeitdauer der Reactionszeit bei Schalleindrücken
Person:
Biervliet, Jules J. van
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit4210/5/
164 
J. J. van Biervliet. 
E 
Bonaerts 
P. van den Hau te 
Puls 
M 
mV 
n 
M 
mV 
n 
von 70 bis 80 
154 
23 
140 
— 
— 
_ 
» 80 » 90 
134 
25 
180 
150 
25 
140 
» 90 » 100 
130 
26 
80 
146 
28 
160 
» 100 » 110 
131 
29 
100 
G. Thonon 
A. Jonckx 
Puls 
M 
mV 
n 
M 
mV 
« 
von 70 bis 80 
206 
20 
60 
— 
_ 
» 80 » 90 
201 
32 
280 
239 
31 
160 
» 90 » 100 
197 
26 
60 
223 
34 
240 
. 
Aus vorstehender Uebersichtstafel lässt sich zur Genüge er¬ 
sehen, dass die physiologische Reactionszeit von der Schnelligkeit 
des Pulses abhängig ist. Alle Ziffern, erhalten mit 2400 Reactionen, 
sind übereinstimmend und beweisen, dass die Reactionen viel 
schneller werden, wenn die Schnelligkeit des Pulses zunimmt. 
Für die 4 ersten Beobachter, deren Reactionen die regelmäßig¬ 
sten sind, verursacht die Verschiedenheit der Schnelligkeit des 
Pulses sehr merkbare Veränderungen. Bei einem Zunehmen von 
20 Pulsschlägen in der Minute bei den Herren van den Haute 
und Bonaerts war die Reactionszeit vermindert um mehr als tL, 
bei den Herren van de Velde und Jouret dagegen um ungefähr 
Vio- Die Zahlen der Herren Thonon und Jonckx weisen eine 
verhältnissmäßig lange Reactionszeit auf. Nichtsdestoweniger thut 
sich die Verminderung der Dauer der Reactionszeit mit der Zu¬ 
nahme der Schnelligkeit des Pulses auch für diese beiden Beob¬ 
achter in ziemlich fühlbarer Weise kund. 
Bei zwei Beobachtern lässt sich dasselbe Gesetz beobachten, 
ausgenommen für einige Experimente, welche gemacht wurden, als 
die Beobachter einen viel langsameren Pulsschlag als gewöhnlich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.