Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber den associativen Verlauf der Vorstellungen
Person:
Scripture, Eduard W.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit4176/50/
99 
lieber den associative!! Verlauf der Vorstellungen. 
c. Substitution; allgemeine Formel: a b. 
D III 67. B. C 
W. Cyclus. 
D III 80. WB. Heu. 
V. Heu. 
H IV 74. WL. old. 
Er. Prof. N. N. 
H IV 94. Tastejndiiuck von einer Streichholzschachtel. 
Gesichts-V., Er. neue Sorte Streichhölzer, die 
seine Wirthin ihm neulich gegeben hat. 
(Nicht an Streichholzschachtel gedacht.) 
Interessant ist dieser Versuch wegen des Gedankensprungs von 
einem Tasteindruck zu einer Gesichtsvorstellung, welche nicht un¬ 
mittelbar an den Eindruck anknüpft; obwohl der Eindruck von 
einer Streichholzschachtel herrührte, hat H sogleich an Streich¬ 
hölzer, nicht an die Schachtel gedacht. 
3. Zu einer freien Vorstellung wird eine andere freie 
Vorstellung hinzugefügt. Alle Arten des Hinzufügens sind 
hier zu finden. Manchmal findet man die eine Art in der Hinzu¬ 
fügung der Vorstellung zu der Wahrnehmung und eine andere Art 
in der Hinzufügung der zweiten Vorstellung zu der ersten. 
N II 7. B. Spinne. 
1. V. Spinnennetz. 
2. V. am Baume. 
Formel : 
a b c 
NII 33. B. Kirschen. 
1. V. Ein Garten mit Kirschbäumen. 
2. V. mit der Familie darin. 
(Vor 2 Jahren.) 
Formel : 
a bl c 
«] ' J2] 
B V 17. WB. Mass. 
1. W. Massachusetts. 
2. V. Boston. 
7*
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.