Bauhaus-Universität Weimar

154 Zuntz, Der respirator. Gaswechsel. 5. Cap. Absolute Grösse d. Gaswechsels. 
eier vom ersten Tage der Bebrütung bis nach dem Ausschlüpfen 
systematisch verfolgt. Ich hebe nur die, auf je 24 Stunden sich be¬ 
ziehenden Zahlen für einige Tage heraus. 
Tag der 
Bebrütung 
Gewichtsverlust 
des Eies 
seit am be- 
Beginn treffenden 
d. Brütens Tage 
COi-Ahg 
für 
das Ei 
abe in gr 
für ein 
Kilo Ei 
0-2-Aufnahme in gr 
für für ein 
das Ei , Kilo Ei 
1 
9 
20 
2D 
1,853 
10,479 
0,125 
0,164 
0,212 
0,009 
0,048 
0,56 
1,008 
0,16 
1,01 
18,93 
0,0074 
0,036 
0,4435 
0,7317 
0,13 
0,76 
14,9 
ANHANG ZUM FÜNFTEN CAPITEL. 
Einfluss von Krankheiten auf den respiratorischen 
Gasweclisel. 
Die zahlreichen, allerdings zum Tlieil mit recht unvollkommenen Me¬ 
thoden ausgeführten, Untersuchungen über den Einfluss von Krankheiten 
auf den Respirationsprocess können hier nur beiläufig erwähnt werden. 
Zunächst ist es von Interesse zu wissen, wie Krankheiten, welche 
die Function des Respirationsorgans selbst beeinträchtigen, auf dessen 
Leistungen einwirken. Hier zeigt sich die bemerkenswerthe Thatsache, 
die übrigens bei der weitgehenden Unabhängigkeit der Intensität der 
Oxydationsprocesse vom Sauerstoffgehalte des Blutes (vgl. S. 38 und 41) 
a priori zu erwarten war, dass recht erhebliche Beschränkungen der 
respiratorischen Oberflächen ertragen werden, ohne dass die Grösse des 
Gasaustausches irgend eine Aenderung erfährt. 
Konrad Möller 2 beobachtete 7 Brustkranke, je 6 Stunden lang, 
im PETTENKOFER’schen Respirationsapparate und verglich ihre Kohlensäure¬ 
ausscheidung mit der von 3 Gesunden. Bei letztem betrug sie, in Leber¬ 
einstimmung mit den S. 142 gegebenen Werthen 0,487 bis 0,633 gr 
pro Kilo und Stunde, an den Kranken wurden folgende Werthe beobachtet: 
1) Pleuritisches Exsudat . 
2) „ » .......; 
Derselbe Pat. genesen, vollkommen arbeitsfähig 
3) Pleuritis genesend.......... 
4) Emphysem............ 
5) Lungenschwindsucht......... 
6) n ......... 
7) » ......... 
0,532 gr. 
0,482 
0,487 
0,622 
0,450 
0,543 
0,612 
0,565 
1 Ausgeschlüpftes Hühnchen. 
2 K. Möller, Ztschr. f. Biologie. XIV. S. 542. 1878.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.