Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daguerre's ausführliche Beschreibung seiner großen Erfindung, oder die Kunst, auf die beste Art die so höchst merkwürdigen Lichtbilder zu verfertigen
Person:
Daguerre, [Louis] [Jacques] [Mandé]
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit40098/69/
r>7 
3m einen biefet Serfucb«, tro bas ßic^t mit trenis 
get ©tâ'rEc cimrirffe, ïjat bafTcIbe ben girnig fo ente 
Mögt, bag bie 2fbfîufungen bet hinten bei weitem 
beutlicbet berrottraten; fo, bap bet Êinbtucf (l’em¬ 
preinte), butcb ÆtanSmiffion gefeben, bis auf einen 
genaifTen Ç>unft bie bekannten SBirEungen bes®iorama 
berrorbringt. 
3n bem atibcten SBerfucfee, tro bie (Simritfung bet 
2id)tfttat)Ien ftärEer trat, blieben bie etbcllteflen ÿars 
tien, trcldje burd? bas ttuflöfungStniftel nicht angegrifs 
fen trotbett traten, butdtftcbtig. ®ie SBerfcbiebcntjeit 
bet hinten entiptingt bann eitrig aus bet retbältnigs 
»tägigen ®icfe bes mebt obet weniger unburd)fid)tigen 
girniifeS. SBirb bet 2fbbtucf butcb SKcflepion in 
einem Spiegel ron bet geftrnigten ©eite aus, unb uns 
fer einem beflimmten SBinEel angefeben, fo maebt et 
riet (SffeEt; trirb et abet butcb SranSmiffion ge« 
feben , fo präfentirt et bloß ein retworrenes unb uns 
gefatbfeê SMIo, uns febeint, traê juin ©rtfaunen iff, 
5U ben goEalfarben getviffet ©egenfläntte Sejiebung 
ju bjabeit. Sttbein icb übet biefe merSwürbtgen £ba's 
facben naebbaebte, glaubte icb baraus ©cblüffe jieben 
ju Eonnen, welche biefelben an bie ïbeorie ron 9teu* 
ton übet bas Phänomen bet farbigen Sîittge ans 
Enüpfett. SBit baben ©uttibe genug, anjunebmett, 
bag ein folcbet ptiSmatifcber ©ttabl j. S3, bet grüne, 
trenn er auf bie ©ubffattj bes girntffcS eintrirEt, bies 
fein ben nötigen ©tab ron MuSflösbatEcit redeibe, 
fo bag bie ©ebiebte, welche baraus .entfiefit, »ad) bet 
hoppelten Operation bet Huflöfung unb 2ßafcb*ng,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.