Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Naturwissenschaftliche Zeitalter
Person:
Siemens, Dr. [Ernst] Werner [von]
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit40096/17/
16 
besseren Zuständen entgegenführt, dass es in seinem 
weiteren Portschreiten die Wunden, die es schlug, auch 
wieder heilen wird, ist, trotz der unvermeidlichen Lei¬ 
den während des Ueberganges zu neuen Lebens¬ 
tormen. schon deutlich an vielen Erscheinungen zu er¬ 
kennen. 
Ist nicht die allgemein auftretende Erscheinung 
des Sinkens der Preise aller Lebensbedürfnisse und 
Arbeitserzeugnisse bei gleichzeitig gesteigertem Ver¬ 
brauch derselben ein unzweifelhafter Beweis dafür, dass 
die zu ihrer Herstellung erforderliche Menschenarbeit 
nicht nur leichter als früher, sondern auch geringer 
geworden ist? dass also die Richtung der Entwickelung 
dahin geht, dass die Menschen künftig nur viel kürzere 
Zeit zu arbeiten brauchen, um sich ihre Lebensbedürf¬ 
nisse zu gewinnen? Zeigt nicht die gleichzeitig auf¬ 
tretende Erscheinung, dass die Arbeitslöhne nicht 
gleichmässig mit dem Preise der Waaren sinken, auf 
eine Verbesserung des Looses der Arbeiter mit der 
Entwickelung des naturwissenschaftlichen Zeitalters hin ? 
Billigere Beschaffung der Lebensbedürfnisse ist doch 
gleichbedeutend mit Lohnerhöhung. „Höhere Löhne 
bei kürzerer Arbeitszeit!«, diese immer lauter erschallende 
Forderung der sogenannten arbeitenden Klassen, ergeben 
sich daher als natürliche Folgen der Entwickelung. 
Denn abgesehen von Krisen und Uebergangszuständen 
werden nicht mehr Erzeugnisse hergestellt, als ver¬ 
braucht werden, die mittlere Arbeitszeit muss daher
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.