Bauhaus-Universität Weimar

Deutung unb Bedeutung 6er Dolfsmärd^en. 
Don 
<ÿran3 Kciileuur. 
nS SJccircfjeit, baS in ben gnmilienfreijen 
unfereS 33aterlnnbeS feit imbenflict)en 
feiten gehütet uitb gefcf)ä|t mirb, ja, ohne 
baS mir un§ bie erfte S'inbererjieijung gar 
nid)t oorftellen tonnen, tjat in jeinen un§ 
liebsten gönnen einen eigenartigen, jeltjamen 
9tei§. ©S ift oermanbt mit ber ©age, unter» 
fdjeibet fid) aber bod) beträchtlich Oon if)r. 
®ie ©age fuüpft an beftiintnte Örtlichfeiten 
au unb behanbelt barin ©reigniffe, bie ganj 
ungemöhnlich, oft munberbar jeheinen, aber 
als nteljr ober meniger mahrjd)einlirh bod) 
bargeftellt merben. $aS SDMrdjen bagegen, 
oor allem bag eigentliche 33oIfSntärcf)en, bin» 
bet fid) nur [eiten unb bann ganj allgemein 
an Örtlichfeiten, 5. S3, blofj an Sauber, ift 
aber in ber Slneinanberffigung ber ßreignifje 
oon einer greiheit, bie feine ©cljrnnfen fennt. 
©§ ermartet, unb man mittfahrt ihm barin 
ohne meitereS, baß ihm jebeS Söunber ge» 
glaubt mirb, baff Unmögliches aïs burcfjauS 
möglich behanbelt mirb roie etroaS Sttttäg» 
licljeS, unb mir Ijören ju, ohne ba§ geringfte 
gegen bie Sßunber einjumenben. ïrefflid) 
ift bo§ 5Dinrct)enmunber auSgebriicft in ber 
45 abgebilbeten .geidjnung, bie id) einem 
(ÿïadjHiuf ift unterlaßt.) 
neueren englijcf)en fDMrdjeubud)* entnehme; 
fie ftellt baS „©djlojj auf jmülf golbenen 
Pfeilern" bar, ju bem ber £jelb ,
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.