Volltext: Über Sinnbilder aus dem Formenschatz der bildenden Künste und ihre kulturgeschichtliche Bedeutung

74 
§ Hilft vierte ®cutjd)e TOimatStjefte. 
(jabt hat, mie gleich im 1. 33ud) HJcofië, um 
eS fjcifjt: .. unö lagerte Por bcm ©arten 
ben ©beruhim," mo ba§ „lagerte" luotjl an 
beit S'olof; erinnert, ebenjo mie ber bemadjte 
©ingang, bie SO?ef)r§aï)lform aber ftört. 3(u? 
biejer ift fpäter ein gebräuchlicher Surname 
gemorbeu; bent Verliebten ißageii in „giga= 
roS tpochjeit" merit man nicht au, baf; fein 
üßame eine fo tiefgriinbige, aber mif;perfiau= 
bene fgerfünft fjat. 
Scmertcuëmert an ben Gb’rubcu, bie bie 
Sibet als für Stiftstjüttc unb Tempel au?« 
gcfii()rt eriunfjnt, ift, baf; fie freifteljenb, nidjt 
mehr mit ber SBanb Pcrbunben, ^ei'geftellt 
finb ; fie finb au?’ ©ebernf)olg gefd)nilit unb 
mit ©olb befcljlagen ober, mie im Sentpel, 
nuS ©olbblcd) getrieben; eë t)at atjo eine 
SBeiterbilbung bereits ftattgefunben. Sie 
©riechen befamen nadjgerabe and) Kenntnis 
Pott beut ©efdjopfe unb bilbetcn e§ in ihrer 
fituftgerühligen SScife abermals Inciter; ber 
Sölnenleib mürbe ebcl auSgeftaltet, ber 3L>ten= 
fcljenïopf juin Slbterfopf gemacht, ba§ fylügel« 
paar in gorttt unb 83erl)âltitië aiiSgebilbet, 
ba?’ ©att^e in Slnlehnung an ben früheren 
Hunnen aber ©rl)pf)oë genannt, morauë bann 
mir enblidj ©reif gemacht hoben. 
SSollen mir und) bcm Sinn ber affprifchcu 
ffoloffc fucheit, fo rjabeit mir jtt beachten, 
mie l)ocl) bei ben SRefopotamiern bie Stenn 
titube attgejehen mar. 2Bir befitum baPmt 
jaljlreidje tjeugniffe in dieften mm Stern 
marten fomoljl, als in ïeilfcl)viftlid)cn Senf= 
malern. Sie Sterne, Par allem bie if>la= 
neten, moju and) Sonne unb HRoitb gehör 
ten, mürben förmlich »omtttd)" beobachtet, 
auch über fie regelmäßig berichtet. Sic Stenn 
marten mären Pierfeitige StufcnppramiPeu, 
bereu Htbfäljc fdjräg aufftiegen, fo baf; fie 
(£d)lu6 
eine Hirt Scljnecfcngang bilbetcn. Sic SM1* 
fchriftentjifferung hat tut?’ Pott jenen Stenn 
fcl)aubericf)ten melchc fenueit gelehrt. Paulen 
führt u. a. folgettbe Seifpicle an. 
1) „Sem Könige, meinem fperrn (31fttr= 
banipal), bein Siener Qftnr = Ssbbittn, SS£>cr= 
fternfehauer Poit Slrbela. grtebe bcm Könige, 
meinem |jerrn. HiRögen HMm, HJÎerobach 
unb Sftar Pott Slrbela bcm Könige, meinem 
.S^errn, gttäbig fein. 31m 29. P. 9.R. fteflten 
mir ^Beobachtungen an. Stuf ber SBarte mar 
Diebel, fo baf; mir ben H.Ronb uicfjt fd)en 
tonnten. 31m 1, Sebat (Januar) be§ gn()re§ 
33eld)arranfabua (049 p. Gf)r.)." 
2) „Sem Dberften ber ^Beobachtungen, 
meinem tperrn, berichtet fein ergebender 
Siener Hîabufumibbitt, Dberfternfd)auer Pott 
Himmel). 
H.Rögcn Hcebo unb HJcerobad) bcm Dberften 
ber ^Beobachtungen, meinem tperrn, gttäbig 
fein. 
Slnt 15. hoben mir ben SRonbfnoten be* 
obachtet ; ber H.Ronb luarb Perfinftert." 
Siefe Berichte laffctt an höftfdjer gornt 
nichts 511 münfdjen übrig; auf jebett galt 
aber jeigen fie, baf; bie SBölfer „ftmifcljen 
beit Strömen" ©uphrat unb Sigrtë bantalS 
eine hohe fiulturftufe eiuitahmeu. Zahlreiche 
Sterne führten bei ihnen bejonbere Hînmeu. 
Soitncits unb HJconbfiitfterniffe mürben Por* 
au§ berechnet unb bann, mie mir jähen, and) 
beobachtet, ohne bat Stberglaubeu Pom Sott* 
nenPcrfd)lingcr, alfo echt miffcnfchoftlicl). Ser 
SicrfreiS mit benjenigen SBilberbeneunungeit, 
bie mir nodj honte gebrauchen, mar befannt. 
Hhtr mar bie Stellung ber Sonne in ihm 
in jeber gaf)re§scit ettuaë anberë ol§ heute, 
unb jmar megen ber fogeuanuten „SBor* 
rücfung ber Hiad)tg(cichen". 
totst.) 
11 k t r i>- iitt s; -u
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.