Bauhaus-Universität Weimar

Geschützrohre 
91 
praktische Behandlung der vorliegenden Aufgabe vom größten 
Einfluß auf das Endergebnis ist. Nimmt man an, daß beim 
Höchstwert von p im Bohr die Spannung ©2' — werde der 
Spannung © der Bohrseele, so kommt aus (46): 
p _ p2 — 1 0 u'2 — 1 a- 
© p2 -)- 1 p'2 1 p1 — 1 
Beispiel. Bei â = r, (?'=& — 1/irl kommt ,u — 2, ,u' ■ a/2, worauf 
folgt: p : © = 3/s + % ■ Via • Vs - ^/es- Hier bleibt also © hinter dem 
Wert von p zurück, d. h. p darf über den Tragmodul des Baustoffes hinaus 
gesteigert werden. 
Weitere Umgürtungen erhöhen das Ergebnis; Fig. 59 zeigt 
im Längsschnitt ein Küstengeschützrohr, bei dem drei Gürtungen 
übereinander angewandt sind. Ein älteres Verfahren von Uchatius, 
der bronzene Bohre dadurch schußfester machte, daß er die 
Seelenbohrung vermöge Hindurchtreibung eines Domes etwas 
erweiterte, erkennen wir als Steigerung von Tz durch den Wieder- 
• Fig. 59 
Küsten geschützrohr 
holungsversuch von Fig. 11 und 17. Jüngst ist dieses Verfahren 
in den Ver. Staaten wieder aufgenommen worden für Stahl¬ 
geschütze, und zwar in der Form, daß nach allem Abdrehen, 
Ausdrehen, Zusammenbauen, Härten und Tempern das Seelenrohr 
durch inneren Flüssigkeitsdruck gepreßt und verdichtet wird. 
Diese ganze Schießrohrtechnik befindet sich in ihren Einzelheiten 
immer noch in Aufwärtsbewegung; Wärmesteigerungen und -Ver¬ 
minderungen (§. 8) verbunden mit Ausbeutung der Setzungen 
(§. 6) werden zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegen die 
immer noch wachsende Pulvergaskraft wettbewerblich ins Feld 
geführt. 
§. 29 
Aufziehen und Aufpassen von Ringen auf 
volle Zylinder 
Neben dem Aufbringen nach vorheriger Erwärmung kommt 
auch das Aufziehen oder -Zwängen in kaltem Zustand viel zur
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.