Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Construktion und Berechnung der für den Maschinenbau wichtigsten Federarten. Für Fabrikanten und technische Lehranstalten
Person:
Reuleaux, Franz
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39849/55/
00 
mithin this Verhältniss tier Inhalte, oder was gleichbedeu¬ 
tend ist, der Gewichte der Federn: 
V\ _ tu Ri l'i 
V ~ n R F 
Da nun tlie Dehnungen, welche die gleiche Kraft bei 
beiden hervorruft, gleich sein sollen, so bat man für — 
dessen Werth aus (42) und zwar für fi — f zu setzen. 
Ferner ist für das Verhältniss ~ der in (33) gefundene 
t 
Werth oder auch der nächstvorige einzufübren, und man 
hat also: _ 
Fi _ R2 b | / 4«2 R± b2 
V ~ R? d \ l a2 R ’ z d2 
Für - ist liier dessen Werth aus (3-2) zu setzen, da 
(t 
derselbe unter Voraussetzung von $ = 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.