Bauhaus-Universität Weimar

Die 0pin6cl als 0innbiI6 
•243 
unb ©fulb, führen bic Spinbel mit bem VebenSfabcn, bcn fic 
abfcfynciben, oft plöfglid;. „Sic fd;nürtcn fdjarf bic Sd)icf'fats= 
fäben" bcifjt eS non bcn Diornen. SeSt;atb ronr bic Spinbet 
ats SebenS= unb SobeSbitb tjod; angcfcfjen. 3U Saufenbett 
bergen bic ißötfermnfecn Spinnroirtcl aus Stein unb Stjon, 
bic immer bcn ©räbern enttjoben werben tonnten, irojanifdjen, 
wie pcruoianifdjen, raie ffanbinaoifdjen, b. i. attgermanifdien; 
es roaren ÏRitgabcn an bte Verdorbenen, beren SebenSfaben 
abgefponnen mar. 2Bic burd)giet;t cs bic Sid;iung: .geratteS, 
burd) Dmptjatc gum Spinnen gebänbigt, Helena, 
Striemië çjletcl) au ©cftalt, „her ©öttin mit çiolhener Spinbct", 
roie »or ber Befragung beS ÜJtenetaoo, Oie fie beabfidjtigt, itjr 
bie ^Dienerin gt;lo einen ftlbernen Horb binfteltt oott oor= 
gefponncneit ©arnS, oben barauf bie Spinbet aus ©olb. 
Söieoiet ntel;r Vcifpietc fennen mir noch. 2tud; in ©ebrändje 
griff bas Spinnen ein. „Talassio!“ mar ein gtücfroünfd;enber 
3uruf an Sräute bei bcn alten ^Römern fdjon. 3Ran fjat itm 
in auSbeutenbe SSerbinbung gebracht mit bem oben ermähnten 
SBotlfpinnen, ber talasia, als eine ©rmal;nung gur ljnuSlid;en 
Strbcit, aber auch, roic DJiandie meinen, in mi;tl;ifd;em Sinne 
als 2Bunfd; für bic gortbauer ber gamitic. igat nun aud) 
bas roerfttjätige unb umgeftattenbe Sîafdjincnmefcn, bas im 
Spinnereibetrieb ber Sänber Söert nad; ben 93îittionen Spinbein 
mijjt, bic bafelbft mit ©lementarfräften getrieben werben, bie 
alten Vorftellungcn bei uns oerbunfelt unb weit in bie Sam 
merung gurüefgebrängt, fo bleibt für uns gweterlci 3BertootteS 
bauon bod; beftetjen. SaS ©ine ift, baf; an bem gaben ber 
Spinbet unb an il;r fetbft mir bie ©ntmicflung ber mcnfd;lid;en 
Hultur oerfolgcn tonnen burd; uergangene gatjrtaufenbe bis in 
bunfle gefcf)id;tSlofe Vorgeiten unb an bemfetben gefponnenen 
gaben uns roieber gurüeffinben tonnen bis in bie t;etle ®egen= 
mart, llnb bas Slnberc, bafj burd; unfere gugcnbmärd;en,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.