Volltext: Aus Kunst und Welt. Vermischte kleinere Schriften (1)

.t'euerfignalôienft 
185 
gehörigen alten 'Jlachmcife in flarcr unb überfirfjtlicher gorm 
bargeboten finb. 
Ginc ilorftufe jur regelrechten Telegraphie bitbet bic 
'KcrroenDung einfacher oerabrebeter geuerjeichen. giir biefc 
giebt es jahlrcidjc nnb jurit Teil allgemein befanntc Belege. 
3lcfd)t)loS lägt in feinem „3lgamemnon" bie 9iad)rid)t »on 
Trojas Tall bttrd; geuerjeidjen aus ber TroaS nach 21rgoS, 
alfo über bas 'jlgäifdje fllleer, in ßincr 31ad)t metben, unb 
;mar finb auf bie Gntfernung uon 5G geographifdjen teilen 
neun geuerftationen angenommen. Klptämneftra nennt fie in 
uumbcroollen 'Herfen bent (iljor, mcldjer ftaunenb gefragt hat, 
wer Denn Die Sladjridjt fo fcfmell nad; 21rgoS gebracht Ijabe. 
„.vx'plmftoS", antroortet ihm Klptcimneftra, 
„vephäftoS, bev »tun 3bn tjetten Straf)! gefanbt! 
Tcun fiergefdjicf't f)at in tier geucr ißecfn’ctpoft 
(Sin ®ranb ben anbern. Jba felBft jutn .‘ôermeâfefë 
Jit ßcinnoB. i!on ber t>nfct l)er rum Tritten nafjm 
Ten breiten i'icfitftralü auf 3<ms’ 3(tf)oSgcbirg." 
Tann merbett inciter genannt iDtafiftoS, 9JîcffapioS, ©raia, 
Der Kithäron, Slegiplanftoö unb Der ©ipfel beS Slradjnäon 
nahe bei 2lrgo3. 2Bir haben ganj abjufeljen non ber grage 
nad) Der gefd)icl)tlicben Unterlage Des trojanifdjen Krieges; 
uns genügt, baf; fünf gabrljunbcrtc oor nuferer 3c’itredjnung 
bas Verfahren fo genau bcfdjriebeit mirb, baf; eine 2(nlehuung 
an beftimmte praftifdje 'Torfommniffe jener 3c>t oorausgefebt 
merben muf;. 
gm peloponnefifrfjcn Kriege mürbe non beibcit Parteien 
bereits regelrecht telcgrapljirt, bod) beftanb baneben bie 
'iienulumg allgemeiner 3<rfd)en norf) fort, nur finb an Stelle 
grober Reiter garfcln getreten. Taf; bieS auf;erorbentlich naljc 
lag, mirb uns Kar, menu mir bebenfen, baf; bei ben ©riechen 
Die garfein allgemein im ©ebraudj mären. Sflauen leuchteten 
ihren .sperren mit garfein burd) bic Straffen, gebermann bc=
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.